trueten.de

"Die Regierung des Menschen über den Menschen ist die Sklaverei. Wer immer die Hand auf mich legt, um über mich zu herrschen, ist ein Usurpator und ein Tyrann. Ich erkläre ihn zu meinem Feinde." Pierre-Joseph Proudhon

Mahlzeit: “Kann Spuren von Menschen enthalten”

"Verseuchte Rindermägen und menschliches Corned Beef: Der Kinofilm “Food Inc.” erinnert an die Greuel der US-Nahrungsmittelindustrie.

Das Schockierendste an dem Dokumentarfilm “Food Inc.” sind nicht die Bilder von Fleisch in allen seinen sonst verborgenen Inkarnationen: die bis an den Horizont reichenden Koppeln, wo die Rinder dicht an dicht in ihrer Scheiße stehen, ohne je einen Grashalm zu sehen; die weißliche Masse auf dem Fließband, die später als “Hamburger” gegessen wird; Hühner, die unter ihrem eigenen Gewicht zusammenbrechen; das Gemisch aus Knochen, Federn und Fett, zu dem sie kurz darauf gehäckselt werden, bevor sie als Nugget wiederauferstehen.

Viel schockierender ist eigentlich die Geschichte der radikalen Industrialisierung der amerikanischen Nahrungsmittelproduktion, die der Regisseur Robert Kenner da erzählt. Denn die hat fatale Nebenwirkungen: Umweltschäden in gigantischen Ausmaßen; Arbeiter, die in den Schlachtfabriken kaputtgehen; Bauern, die drangsaliert werden wie zuletzt zu Europas Feudalzeiten; und eine Nation der Fetten und Kranken. (...)"


Zum Bericht der Sueddeutschen Zeitung

Trackbacks

Trackback specific URI for this entryTrackback URL

Comments

  1. Die Industrialisierung der Nahrungsproduktion in den USA ist wirklich absolut erschreckend. Es steht zu befürchten das es hier in Europa in genau die selbe Stoßrichtung geht. Ja bei uns wird es langsamer gehen da es diverse Regeln, Gesetze und Organisationen die die Entwicklung bremsen gibt. Jedoch steht zu befürchten das es irgendwann einmal hier genauso wie in den USA aussieht. :-(
    Comment (1)
    Reply

Add Comment

E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.
To leave a comment you must approve it via e-mail, which will be sent to your address after submission.
Enclosing asterisks marks text as bold (*word*), underscore are made via _word_.
BBCode format allowed