trueten.de

"Unsere Rache ist das Lachen unsrer Kinder." Bobby Sands

Nur 59 €uro für Lebensprognose?

Folgenden Brief erhielt ein Familienmitglied gestern:



Ich frage mich allmählich, warum solche Seiten wie lebensprognose.de und andere überhaupt noch zulässig sind. Siehe Blogbeitrag bei Thomas Matterne.

Eine Anzeige gegen die Firma wird momentan vorbereitet, die Polizei ist inzwischen informiert. Ich bin dazu für gerade in der richtigen Stimmung.

Nachtrag 4.1.2007: Hier die weitere Entwicklung lesen.

Hinweise von verbraucherrechtliches.de zum Vorgehen bei ungewollten Internet-Abo-Verträgen.

Auch computerbetrug.de und andere Seiten warten mit einer Menge Tips und Hinweisen auf.

Immerhin spuckt google.de 581 Treffer zu dem Thema aus. Und ich freue mich über ein neues Thema, mit dem ich die Leser dieses Blogs in der neuen Rubrik "Hokuspokus" strapazieren kann....

Trackbacks

Trackback specific URI for this entryTrackback URL

Comments

    • Posted byPaul
    • on
    §§ 312c, 312d und 355 BGB ---> Frist hat noch nicht begonnen zu Laufen, da die explizite Belehrung des Verbrauchers fehlt. Ein Link in der Anmeldungsmail reicht hierzu nicht aus. Ebenfalls reicht es nicht aus, die belehrung auf die Homepage zu stellen.
    Anfechtung nach §§119 oder 123 BGB oder beides erklären und der Zahlung widersprechen...
    Einige Klauseln des Vertrages halten weiterhin keiner AGB-Prüfung stand. Wie man sieht, handelt die Firma mit Vorsatz und das ist meiner Meinung nach Betrug.

    Wir aber trotzdem Zeit, dass denen das Handwerk gelegt wird. Das werde ich beim 1. Inkassoschreiben definitv machen ---> üble Nachtrede, Nötigung, Einzelvollmacht beim Inkassounternehmen vorhanden?? Das Inkassounternehmen macht sich bei fehlender Einzelvollmacht auch strafbar...
    Comments (2)
  1. Diese Antwort erhielt ich heute morgen, ich gehe morgen zur Polizei.
    ------------
    Sehr geehrter Herr Trueten,

    diese Sachverhalte sind uns bekannt. Ich rate Ihnen bei
    Ihrer örtlich zuständigen Polizeidienststelle Anzeige
    zu erstatten, da nach bisherigen Erkenntnissen derartige
    Forderungen unbegründet sind.

    Mit freundlichen Grüßen

    (...),

    -----Ursprüngliche Nachricht-----
    Von: Thomas Trueten
    Gesendet: Freitag, 1. Dezember 2006 18:48
    An: AvD, LKA BW
    Betreff: Onlinebetrug bei lebensprognose.com?

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    anbei ein Scan eines Briefes, (...) mit finanziellen Forderungen, die inzwischen - selbst wenn sie
    berechtigt wären - nicht mehr zu widerrufen wären.

    Nach meinen Recherchen handelt es sich bei der Seite

    http://www.lebensprognosen.com

    um eine recht fragwürdige Angelegenheit.(...)
    Comments (2)
    • Posted byErhard Böttcher
    • on
    Ich habe der Geldforderung der Internet Service AG (lebensprognose.com) sofort widersprochen und Strafanzeige erstattet beim Polizeipräsidium Frankfurt am Main, Kripo-Betrugsdezernat. Dort läuft bereits seit Monaten ein Sammelverfahren gegen die Abzocker. (Eine Vorgängerfirma hatte ihren Sitz in Deutschland.)

    Ich erhielt mittlerweile drei Mahnungen der Lebensprognose mit Warnungen vor Inkasso; zweimal ich habe darauf deutlich ablehnend reagiert - und dann nicht mehr. Ich werde nicht zahlen, weil die Rechtslage ziemlich eindeutig ist. Und mir ist kein Fall bekannt, wo die Firma wegen einer Rechnungsforderung vor Gericht gezogen ist. Sie trickst Leute mit dem Test im Internet schamlos aus und versucht es dann mit Einschüchterung. Nicht mit mir.
    Comments (3)
  2. Danke für die Information, gibt es ein Aktenzeichen für diese Sammelklage?

    Gruße,
    Thomas
    Comments (2)
    • Posted byPaul
    • on
    Ich wäre auch an dem Aktenzeichen des Sammelverfahrens interessiert. Es wäre schön, wenn Sie das Aktenzeichen hier nennen könnten, damit man dort mal anrufen kann. Eine Anzeige bei der Polizei bringt ja nur was, wenn schon mehrere Anzeigen vorliegen, denn sonst verschwindet das Ganze nur im untersten Schub. Man sollte also die Anzeige dort machen, wo schon ermittelt wird...

    P.S Rückscheine (ja gleich 2 Briefe für 4,55Euro je Brief grrrrr) für die Anfechtung und den Widerruf sind vorhanden, Korrespondenzen gespeichert, Screenshots gemacht. Einen guten Anwalt in sachen Strafrecht (Note sehr gut im Examen) habe ich auch bereits ausfindig gemacht.
    Comments (2)
    • Posted byPaul Baumann
    • on
    Mal sehen, wie lange es in Deutschland noch dauert, in Österreich wird bereits ermittelt:-)

    http://www.ombudsmann.at/ombudsmann.php/cat/41/aid/521/title/Internet+Service+AG+%28fr%FCher+Xentria%29

    Comment (1)
    • Posted byIma
    • on
    Guten Tag,

    ich habe auch schon die "Letzte Zahlungsaufforderung" zugeschickt bekommen.
    Trotz meiner bisherigen Bemühungen (Widerspruch per Email am Tag der Anmeldung, Anfechtung per Brief) waren leider noch nicht erfolgreich und so habe ich wohl in nächster Zeit Post vom Inkassobüro zu erwarten.

    Ich bin mir jetzt nicht sicher, wie ich fortfahren soll. Einfach abwaren?

    Oder soll ich mich an meine örtliche Polizeidienststelle (Ulm) wenden?

    Gibt es inzwischen eine "deutsche Entsprechung" für
    XXXXXXX(at)polizei.gv.at ?

    Vielen Dank!
    Comment (1)
    • Posted byErhard Böttcher
    • on
    Nochmals widersprechen und Strafanzeige erstatten wegen Betrugsversuches, weil die Preisauszeichnung nicht klar zu sehen ist.
    Beim Polizeipräsidium Frankfurt am Main gibt es ein Sammelverfahren.
    Comments (3)
    • Posted byThomas Trueten
    • on
    Hallo,
    es gab Betroffene, die alle oder einzelne Möglichkeiten, die Du ansprichst gewählt haben.

    Ich habe:
    1. Widerspruch eingelegt. (Siehe die Verweise in diesem Artikel)

    2. Habe mit dem LKA Baden Württemberg Kontakt aufgenommen. (Siehe die Verweise in diesem Artikel)

    3. War mit anderen Betroffenen schließlich bei der örtlichen Polizeidirektion und habe Anzeige erstattet.(Siehe die Verweise in diesem Artikel)

    Es gibt auch Betroffene, die überhaupt nicht reagiert und nie wieder etwas gehört haben. (Siehe die Verweise in diesem Artikel)

    Grüße,
    Thomas
    Comments (2)
    • Posted byHelen
    • on
    Hallo mir hat diese Firma auch geschrieben, aber ich habe nichts derartiges im internet ausgefüllt. Soll ich das einfach löschen ?
    Comment (1)
    • Posted byThomas Trueten
    • on
    Hallo Helen,
    ich kann hier keine rechtlichen Ratschläge erteilen. Es gibt verschiedene Betroffene, die sich überhaupt nicht gerührt haben und wo
    nichts passiert ist. Ich persönlich habe Strafanzeige gestellt. Lies dazu auch die folgenden Beiträge:
    http://www.trueten.de/archives/792-Lebensprognosen.com-Widerruf-abgeschickt.html
    http://www.trueten.de/archives/798-Neues-in-Sachen-lebensprognose.com.html

    Alle Betroffenen die Probleme mit diesen Firmen haben, können sich an jede Polizeidientstelle wenden, die dann eine weitere mögliche strafrechtliche Verfolgung übernehmen wird

    Wenn Du Dir nicht sicher bist, kannst Du Dich beispielsweise an Verbraucherzentralen wenden...

    Viel Erfolg,
    Thomas
    Comments (2)
    • Posted byYannik
    • on
    Guten Tag,

    Ich bin über Google auf ihre Seite gestoßen. Auch ich habe Mahnungen bekommen und ein Inkasso-Unternehmen wird mir wohl bald eine Rechnung schicken. Nachdem was ich rechtlich alles im Internet gelesen habe, werde ich die Drohungen bis zum äußersten ignorieren, weil sie rechtswidrig sind.
    Ich schreibe Ihnen, damit jeder Fall notiert wird, ich denke umso mehr Fälle es gibt umso leichter der Verfahren gegen diese Firma, oderß

    Liebe Grüße,

    Yannik
    Comment (1)
    • Posted byKathi
    • on
    Hallo,

    ich habe heute den Inkasso-Brief bekommen und natürlich gleich angerufen. Dort sagten sie mir, dass ich den Betrag von 91 Euro zahlen müsste, sonst würde es ein gerichtliches Strafverfahren geben.

    Und nun???? Mit dem BKA hab ich auch schon Kontakt.

    Was sagt ihr denn dazu???

    Bitte um ganz viel Antworten.

    Kathi
    Comment (1)
    • Posted byBurak
    • on
    Guten tag,

    hab heute ebenfalls nen Brief von der Inkassostelle zugeschickt bekommen. Ich werde die Zahlung ebenfalls ignorieren jedoch habe ich mich mal vorsichtshalber bei der Polizei schlau gemacht. Die haben mir geraten bei der Inkassostelle einspruch einzulegen! Kann mir da jemand vielleicht nen Tipp geben was ich denen schreiben könnte?

    Dank im vorraus!

    Mfg
    Comment (1)
    • Posted byandy aka lou10and
    • on
    ich würde sagen keine sorgen machen...denn mir war gleich bewusst (beim popup) das da was faul is....theoretisch kann mann da von jemanden den man nicht leiden kann seine email-adr. eingebn und der wird dann gemahnt(soll jeza keine aufforderung sein) ich finde das ist zu billig was die abziehen und nur weil einer sich hinter paragraphen versteckt(die einem normalen menschen nicht viel sagen) sollte man sich nicht einschüchtern lassen....ich habe daraus gelernt das alles was angeboten wird (i-net und post) das ich das zuerst einmal im netz checke...letztns hab ich nen brief mit gewinnspiel bekommen das ich einer von 6% bin die was da mitmachen dürfen und das die firma in über 20 jahren 30millionen verschenkt hat......keiner schenkt einem zum spass geld und schon gar nicht ohne das man fragt!!!!also mein tipp alles was suspekt wird im inet abcheckn und dann weiss man auf was man sich einlassen sollte bzw.nicht!

    keinen cent diesen und allen betrügern!!!!!!

    gretz lou10and
    Comment (1)
    • Posted byEnrico Fischer
    • on
    Hallo.
    Ich habe gestern auch so ein e Rechnung bekommen.Habe heute Widerspruch eingelegt.Kann mir einer Tips geben was ich noch machen kann oder soll ich abwarten?
    Gruß
    Enrico
    Comment (1)
    • Posted byErhard Böttcher
    • on
    Strafanzeige erstatten wegen Betruges beim Polizeipräsidium Frankfurt am Main; dort läuft schon seit Monaten ein Sammelverfahren gegen Lebensprognose. Das Vorgehen der Firma widerspricht der Pflicht zur klaren Preisauszeichnung gemäß BGB usw. (siehe Takes im Internet).
    Bei neuer Mahnung oder Inkassoversuch erneut widersprechen oder Drohungen einfach ignorieren. Meine dritte und letzte Mahnung kam Ende November; seitdem ist Ruhe. Die Firma gehört vor den Kadi - oder sie muss platzen wie ein großer Luftballon.
    Comments (3)
    • Posted bySoni
    • on
    Ich hab gestern ein schreiben von der Inkassostelle zugeschickt bekommen nun bekomm ich langsam doch schiss nicht das ich hinter her auf noch mehr kosten sitze solltee ich da mit zur Polizei gehn????
    Comment (1)
    • Posted bydavid
    • on
    hallo, ich habe mal ne frage, ich habe mich bei dieser seine lebensprognose angemeldet fülle diesen test aus, dann kamm so eine nachricht, das ich ne handynr eingeben soll...sowas mache ich ja niemals....also..habe ich abgebrochen...also habe ich von keiner Leistung gebrauch gemacht...bin ich da so nen Vertrag da eingegangen...oder habe ich nochmal glück gehabt und bekomme keine rechnung von den???

    ich hoffe ich bekomme antworten...der letzte beitrag ist schon etwas her..

    mfg
    david
    Comment (1)
    • Posted byJasmin
    • on
    BITTE ICH BRAUCHE HILFE!!!!bitte helft mir, ich möchte die 59 euro nicht zahlen, da es ein versehen war mich dort anzumelden. ich wusste vorher nicht das es was kostet, ich weiß das ist doof von mir aber jetzt ist es zu spät. ich habe die leute schon angeschrieben ob sie es rückgängig machen können, aber eine antwort erhalte ich natürlich nicht
    Comment (1)
    • Posted byWerner Mehl
    • on
    Hallo,
    könnnt ihr mir noch ein paar Infos zu dieser Sammelklage geben?
    Ich habe auch eine Rechnung von dieser ominösen Firma per Internet bekommen.
    Möchte da auch klagen. Schwierig weil die Firma aus dem Ausland arbeitet?
    vielen Dank im voraus.
    werner mehl
    Comment (1)
    • Posted byKristof
    • on
    Ich habe gestern von denen auch eine e-Mail bekommen. Daraufhin habe ich denen schon die Zahlung verweigert und bekam prompt eine Nachricht, dass ich trotzdem zahlen müsste. Nun habe ich denen wieder eine e-Mail mit den Angaben der Verbraucherzentrale geschickt und den entprechenden Paragraphen.

    Dennoch habe ich Angst, dass da nun was schlimmes kommt...
    Comments (2)
    • Posted bylena
    • on
    habe auch solche e-mails bekommen. die erste habe ich einfach ignoriert, da ich gedacht habe, es wäre spam. heute 2. mahnung, widerspruch von mir, erneute aufforderung zu bezahlen. ich habe die seite zwar besucht, aber nichts außer meine mail-adresse und geburtstag eingetragen, nichtmal fragebogen gesehen geschweige von den leistungen von denen. habe ich was zu beführchten, wenn die keine adresse und keinen namen von mir haben? wie kann mich inkasso anschreiben, wenn es keine adresse gibt? können die das per e-mail?
    danke an alle, die mir antworten
    Comments (2)
    • Posted byKristof
    • on
    Ich hab damals den Fragebogen im angeschwipsten Zustand ausgefüllt und dann vorzeitig abgebrochen und alles gelöscht und nie mehr wieder etwas von denen geöffnet. Hab deren Sache also gar net in Anspruch genommen.

    Aber man merkt schon, dass bei denen was faul ist. Seriöse Seiten, die mit Widerspruchs- und Anfechtungssachen zu tun haben, gehen die Sache ganz anders an.

    Von den 59Euro habe ich auch erst gestern per Mail von denen erfahren...

    Seltsam...
    Comments (2)
    • Posted byyoussef
    • on
    hallo leute ich hab auch sowas gekriegt und war so dumm und hab bezahlt weil ich dachte ich hab nicht den AGB gelesen und da stand das ich verplichtet den 59 euro zu bezahlen ich fag mich jetzt wen ich sie anzeigen nutzt das was?? wie kann ich nur beweisen das es hier um betrug handelt aba die reden von anerkantrenwissenschaftliche erkentnisse was für die denn??
    alles ist so klein geschriebn das mann gar kein lust mehr weiter zu lesen hat
    also reicht das alles um sie anzuzeigen ??????
    mit freundliche Grüsse tschüss
    Comment (1)
    • Posted bylena
    • on
    habe denen noch folgenden brief (musterbrief verbraucherzentrale) abgeschickt, mal sehen, was passiert

    Serviceleistung - Sittenwidrigkeit
    Sehr geehrte Damen und Herren,
    ich beziehe mich auf Ihr Schreiben vom .........................., in dem Sie einen Betrag von ........
    Euro für eine Serviceleistung verlangen.
    Ich bin jedoch nicht bereit, Ihre Forderung zu begleichen. Nach meiner Überzeugung habe
    ich keinen gültigen Vertrag mit Ihnen geschlossen. Ihr Angebot zielt zudem auf eine Leistung
    ab, die in der behaupteten Form überhaupt nicht erbracht werden kann. Damit nutzen Sie die
    geschäftliche Unerfahrenheit Ihrer potentiellen Kunden aus. Ein solche Vereinbarung ist daher
    gemäß § 138 BGB sittenwidrig und damit der von Ihnen behauptete Vertrag nichtig.
    In diesem Zusammenhang verweise ich auf ein Urteil des Landgerichtes München I, AZ 30 S
    10495/06. Danach ist eine Zahlung nicht zu leisten, wenn die Erbringung einer Leistung objektiv
    nicht möglich ist. Das trifft auch auf Ihr Angebot zu.
    Hilfsweise widerrufe und kündige ich den Ihrer Meinung nach bestehenden Vertrag und fechte
    ihn zusätzlich hilfsweise wegen arglistiger Täuschung gemäß § 123 BGB an. Außerdem
    erkläre ich auch vorsorglich die Anfechtung wegen Irrtums über den Inhalt der abgegebenen
    Willenserklärungen.
    Ich gehe davon aus, dass die Angelegenheit erledigt ist und bitte Sie um eine entsprechende
    schriftliche Bestätigung.
    Mit freundlichen Grüßen
    Comments (2)
    • Posted byRico Wittmann
    • on
    Hallo. So bei mir ist es auch so weit. Ich habe auch post bekommen, und soll meine REchnung begleichen. Aber ich sehe dieses nicht ein, da alles nicht eindeutig erkennbar ist. Ich habe den Brief von Lena genutzt und werde nun abwarten was passiert.
    Comment (1)
    • Posted byMarcus
    • on
    Danke für den Hinweis! Ich habe bis jetzt auch die letzte E-Mail bekommen, mit der letzten Aufforderung zu zahlen. Diese ignoriere ich natürlich auch. Nur mein problem, ich habe auch meine Handy Nummer hinterlegt. Können die Leute von der Lebensprognose somit meine Idendität rausbekommen? Ich bin erst 14 und habe Schiss das sie echt was rausbekommen und ich dann mit meinen Eltern ärger bekomme. Könnt ihr mir irgendwie helfen?


    Ich bedanke mich schon einmal im Vorraus! Wie wird es werden wenn ich einfach alles ignoriere? Über die IP-Adresse kann man nichts rausbekommen, oder? Da haben sie ja auch schon gelogen!

    Gruß marcus
    Comment (1)
    • Posted byAli
    • on
    Ein Rat von mir:

    IGNORIEREN,IGNORIEREN und noch mal IGNORIEREN. Habe ebenfalls schon zweite Mahnung erhalten. Die Betrüger können dir überhaupt nichts Marcus, du bist nämlich 14 und damit ist es dir nicht gestattet Verträge abzuschließen. Was die IP Adresse angeht, die können sie auf ein Klopapier schreiben und sich damit den A**** abputzen, wenn sie dich nämlich damit indentifizeren wollten, bräuchten sie die Genehmigung von der Staatsanwaltschaft und die wird nicht mir Gangster kooperiieren.
    Ich habe auch schon im Fernsehen Berichte uber Lebensprognose.com gesehen, da wurde auch geraten, nicht zu zahlen und auf nem anderen Sender gabs den "Fass ohne Boden".

    ALSO FÜR ALLE; NICHT ZAHLEN!! KEINE BETRÜGER UNTERSTÜTZEN!!
    Comment (1)