#3dPrinting: Watchmaker's Bezel Lifter

 Disassembled bezel and bezel lifter with inserts
Disassembled bezel and bezel lifter with inserts
I needed a bezel lifter for the revision of my Kemmner Mechanik Turtle watch. Since the commercially available are simply too expensive for me, I make myself a homage to corresponding models on my lathe. As a preliminary step, I have designed the part as a 3D print to see if everything fits as I need it. Of course, the model must also work, but I can not say anything about the durability in a professional environment.

The tool is designed so that also inserts in other diameters can be made, I have added inserts for 44mm, 42mm and 40mm bezels.

Application: The two half-shells are connected with M4x30mm cylinder head screws, and the appropriate inserts are placed in the groove inside. The whole thing is then slipped over the bezel of the watch, so that the angled edge of the insert lies in the gap between the watch case and bezel. Now tighten the two screws alternately and with feeling. The clamping will lift the bezel off.

Watchmaker's Bezel Lifter
Watchmaker's Bezel Lifter
CAUTION: Do not use brute force. Even if the lifter grips the bezel, it is possible that it will be bent by brute force! Also remember that there is usually a spring underneath and a spring or rubber ring directly in the bezel ring, and that these tend to get loose. If the bezel is stuck with the lifter and won't lift off on its own, a slight turn clockwise or counterclockwise will usually help.

The bezel can be easily reassembled by pressing it back onto the case according to the mark on the inlay. This works best by hand.

Attention: The tool is licensed under Attribution-NonCommercial 4.0 International (CC BY-NC 4.0).

History:
2021/09/10: First Version
2021/09/11: Some small Improvements of the Inserts: Sharper Chamfer, height reduced by 0.2mm for better fit when using different filaments.
2021/09/13: Added new version with mounting for M4 nut. Filename: ClampingRing_NutSide.stl

Download

DIY: Rose Indexer

Ein nützliches Tool, das ich in unseren Breiten noch nicht gesehen habe ist der "Rose Indexer". Damit kann man Rundmaterial, das während oder nach der Bearbeitung in einem definierten Winkel im Schraubstock gedreht werden soll, schnell versetzen. Tubalcain hatte das kürzlich in dem Video hier verwendet, auf der Suche nach dem Tool musste ich dann angesichts des Preises schon schlucken, obwohl ich Kummer gewöhnt bin. Selber aus Alu anfertigen sollte relativ problemlos möglich sein, bedeutet allerdings auch einen gewissen Aufwand. Also erstmal nach einem Prototypen schauen und zufällig fündig geworden: Rose Index - Indexing fixture ist inzwischen ein "dauerhaftes Provisorium" bei mir, die Genauigkeit ist für den gedachten Zweck völlig ok, ich habe das in ABS gedruckt, ggf. können die Anschlagflächen natürlich bearbeitet werden. Wenn so ein Werkzeug ständig im Gebrauch ist, sollte das natürlich stabil gefertigt sein.

Warum nicht einen Teilapparat oder Collet Block nehmen? Die werden ja nicht überflüssig durch den Rose Indexer, der Anwendungszweck ist einfach ein anderer, zudem lässt sich so auch unrundes Material spannen. :pfeif:

Vielleicht kann das ja der eine oder die andere brauchen. Hier ein Foto eines Versuchsaufbaus:

Rose Indexer Prototyp - gedruckt in ABS
Rose Indexer Prototyp - gedruckt in ABS

Segeltuchfabrik Blancke. Jute- und Leinenweberei mit Dampfantrieb.

Die Jute- und Segeltuchweberei Blancke repräsentierte (kurz vor ihrer Stilllegung 1981) als eine der ältesten Textilfabriken am Ort das ehemals bedeutende Textilgewerbe des Niederrheins mit einer zum Teil aus der Jahrhundertwende stammenden Technologie. Herzstück der Firma ist die Dampfmaschine. Sie dient dem Antrieb der Webereimaschinen und liefert die Heizenergie für die Fabrikräume und über einen Generator elektrischen Strom. In der Näherei und Weberei werden Leinen – und Jutegarn zu Sackstoffen, Segeltuch und grober Leinwand verarbeitet.







Heinsberg 1981 – 35 min. Aufnahme: Gabriel Simons; Schnitt: Gabriele Harzheim, Ayten Fadel; Kommentar: Gabriele Harzheim

Info zur Lizenz

F*45 Flange One

The bottom of the flange
The 4 Axis digital display (DRO) from Ditron, I installed on my milling machine (Chinese F * 45 class) enables the RPM to be displayed during machining. Unfortunately it is a little tricky to attach the Hall sensor used for this to the spindle in such a way that it can pick up the signals from the magnet, which functions as a transmitter, without disturbing the work.
I also like to use anLED ring lightto illuminate the work area of the tool. So it made sense for me to combine both and cobble together an adapter flange. Maybe someone else can use the part. I printed withSpectrum PLA Proon myAnyCubic I3 Mega.

Available at thingiverse and prusaprinters.org

Releasenotes:
Initial Version 2.1

Umbau einer 400er Drehbank auf Elektronische Leitspindelsteuerung (ELS) 4 Pro

Für Kleinkram, der in ein 125er Futter passt und nicht länger als 400mm (wegen fettem Backen- bzw. Spannzangenfutter max. 300mm)  ist habe ich eine SWM TDM 400G mit Vario Steuerung und Getriebe, die ich noch rumstehen hatte, erfolgreich auf eine Zyklensteuerung bzw. Elektronische Leitspindel Steuerung (ELS) 4 Pro von Louis Schreyer umgebaut. 400er Drehmaschinen fallen in China in unterschiedlicher Qualität aus der Gußform und werden von den üblichen Verdächtigen (Bernardo, HBM, Holzmann usw.) entsprechend ihrem Corporate Design gelabelt und dann unter entsprechender Bezeichnungen verkauft. Zur Stärkung der Baden-Württembergischen Wirtschaft habe ich meine bei SWM gezielt für die Umrüstung gekauft. Meine Schweizer Simonet DC 102 Mechanikerdrehbank Baujahr 1960 ist aufgrund einer fehlenden Leitspindel nicht geeignet für solche Umbauten, zudem habe ich Hemmungen, auch nur eine Bohrung an der Maschine anzubringen, die nicht im Original schon vorhanden gewesen wäre. Bei der Chinesin sind diese Bedenken naturgemäß nicht vorhanden.

Verwendet habe ich 8 und 10 mm Präziplan Alu, das ich noch aus anderen Projekten übrig hatte, was man einigen Teilen insbesondere an den Flachsenkungen leider auch ansieht. Da war es etwas knapp. Für die Änderung der Abdeckung der Keilriemenhaube einen alten Kotflügel und ein wenig blaue Farbe sowie ein paar Schrauben. Eigentlich besteht das ganze Ding hauptsächlich aus Schrauben. Hier mal mein Beitrag dazu in der Zerspanungsbude. :pfeif:

Spindelencoder
Spindelencoder

Motorentreiber und Netzteil passen in den Schneider Electric Schaltschrank NSYS3D3215P
Motorentreiber und Netzteil passen in den Schneider Electric Schaltschrank NSYS3D3215P

Hybridservomotor 60BYGH250D-09R für Z passt unterhalb des Getriebes.
Hybridservomotor 60BYGH250D-09R für den Z Achsen Antrieb passt unterhalb des Getriebes.

Resteverwertung: Flansch für den X Achsen Schrittmotor 60BYGH250B-08
Resteverwertung: Flansch für den X Achsen Antrieb Schrittmotor 60BYGH250B-08

1:1 Antrieb für die Leitspindel
1:1 Antrieb für die Leitspindel

Direktantrieb für die Z Achse, direkt auf den Handradhalter angesetzt. Gehalten wird mit 3 kurzen Präzisionsrohren, in denen eine M6 Gewindestange die beiden Flanschen miteinander verbindet. 3 Verbindungen sind das Minimum für verwindungsfreien Antrieb.
Direktantrieb für die Z Achse, direkt auf den Handradhalter angesetzt. Gehalten wird mit 3 kurzen Präzisionsrohren, in denen eine M6 Gewindestange die beiden Flanschen miteinander verbindet. 3 Verbindungen sind das Minimum für verwindungsfreien Antrieb.

Eine 9€ Vesa Halterung und ein Tischbein aus Stahl bildet die Säule für die ELS
Eine 11,02€ Vesa Halterung und ein Tischbein aus Stahl bildet die Säule für die ELS

Erstes Projekt war die Herstellung eines passenden Backenfutterflansches für ein etwas größeres tschechisches Backenfutter...
Erstes Projekt war die Herstellung eines passenden Backenfutterflansches für ein etwas größeres, tschechisches Dreibackenfutter TOS IUS 125/3-1 M1, 125/3 - 1M1 , SUPERIOR-Klasse

Text
Text

Positionsbohren für die Halteplatte für den Hybridservo...
Positionsbohren für die Halteplatte für den Hybridservo...

Auch wenn es so aussieht, das Getriebegehäuse habe ich nicht freigemeißelt.
Auch wenn es so aussieht, das Getriebegehäuse habe ich nicht freigemeißelt.

Heißer Tipp: Den Flachschmiernippel für das Leitspindellager austauschen gegen einen, den man gut von außen erreichen kann ;-)
Heißer Tipp: Den Flachschmiernippel für das Leitspindellager austauschen gegen einen, den man gut von außen erreichen kann ;-)

Ich habe den Direktantrieb bei mir dann noch etwas modifiziert, d.h. einen Klemmring zwischen Wellenkupplung und der Hahndradflansch gesetzt. So lässt sich das Umkehrspiel auch noch ein wenig regulieren und die Spindel kann sich nicht aus der Wellenkupplung winden. Natürlich könnte man noch ein Axialkugellager dazwischen setzen, aber da ich gerade irgendwie pleite bin, müssen es Bronzescheiben auch tun. (Sie tun, was sie sollen.)
Zuerst eine passende 8mm Führungsbuchse für die Räumnadel auf der Horizontalfräse fertigen.
Zuerst eine passende 8mm Führungsbuchse für die Räumnadel auf der Horizontalfräse fertigen. Den Führungsschlitz mit der Horizontalfräse exakt sägen gelingt besser als mit Schaftfräsern auf der Vertikalfräse.

Klemmring aus einem übrig gebliebenen Stück 1.1213 Sägen, Drehen, Bohren und Nut rein rammen. Nut schlecht entgraten. 8-)
Anpassprobe. Genug Platz für die Bronzescheibe.
Anpassprobe. Genug Platz für die Bronzescheibe. Die bildet sozusagen ein Gleitlager. 8-)

Klemmfunktion hinzugefügt und gesichert.
So kann die Spindel sich nicht auf Wanderschaft begeben.
So kann die Spindel sich nicht auf Wanderschaft begeben.

Zusammenstöpseln.
Läuft.
Läuft.

Und nun ein wenig Black Metal.
Number of the Beast!
Number of the Beast!

Die Steuerung selber läuft sehr stabil und exakt. Hier mal die Möglichkeiten der ELS4 Pro:

Ersetzt das Getriebe komplett
2-Achsbetrieb Z und X-Achse
Hochwertiges farbiges TFT-Display mit 420x272 Pixel
Positionierungen auf 1/100 mm genau
Drehzahlanzeige
Umkehrspielausgleich
Getriebe, Positionierung, Gewindeschneiden, Kegel, Radien, Schleifen u. v. a mehr
Für Spindeldrehzahlen bis 3000 U/min bzw. 6000 U/min
Leichter Anschluss über Standard-Ethernet-Patchkabel
Anschluss für Encoder und 2 Schrittmotorendstufen (Z und X-Achse)
Erweiterung für externes Bedienteil (In Vorbereitung)
Stromversorgung über 24V-Steckernetzteil (nicht enthalten)
Nachträgliche Softwareupdates über Mikro-SD-Card möglich.
Lebenslange kostenlose Softwareupdates
Anschlüsse für Nothalt und Endschalter, Spindelsteuerung (0-10V) und Kühlung
24V-Betrieb
PRO-Version mit Spindelsteuerung (Start/Stop und 0-10V-Drehzahlsignal)
Sehr robustes abgeschirmtes Aluminiumgehäuse mit befetsigungsmöglichkeiten.
Neue robuste Hardware
Hochwertige IP65-Folientastatur mit tief geprägten Tasten und sehr guter Haptik.
Wird mit gedrucktem 104-seitigen Deutschen Handbuch geliefert.

Mögliche Drehzyklen der ELS:

Getriebemodus Links und rechts
Außendrehen
Innendrehen
Plandrehen
Abstechen
Gewindedrehen aller Gewindearten mit leicht einstellbarer Gewindesteigung, auch Zollgewinde
(auch mit einfacher oder Modifizierter Flankenzustellung)
Mögliche Gewindearten:
Außengewinde drehen
Innengewinde drehen
Mehrgängiges Gewinde
Linksgewinde drehen
Gewinde nachdrehen / Gewindereparatur
Freistich drehen (nach DIN76)
Kegeldrehen:
Außenkegel drehen
Innenkegel drehen
Radiusdrehen
Außenradius drehen Konvex und Konkav, elliptisch oder kreisförmig
Innenradius drehen Konvex und Konkav, elliptisch oder kreisförmig
Rille drehen
Bohren mit mehreren Zustellungen und einstellbarem Rückzug
Schleifen und Stoßen
Winkelmessung
Positionsanzeige

Die Maschine selber schöpft das im Rahmen ihrer Möglichkeiten natürlich nur zum Teil aus, für die gedachten Zwecke - Automatisierung von Abläufen in Kleinserien statt langweiliger und fehlerträchtiger Kurbelorgien - reicht mir das aus. Die Kompensation des Spindelspiels funktioniert ebenfalls wie gewünscht und da ich nur selten Teile für Mondlandefähren anfertige, reicht mir die Genauigkeit des Gesamtkonstruktes vollkommen aus. Für den Fall, daß eine tonnenschwere Industriemaschine Einzug in die Werkstatt hält, ist die ELS 4 skalierbar, d.h. ein paar entsprechende (Hybrid-) Servomotoren ran, dann passt es auch dort.

In einem späteren Beitrag gehe ich dann auch noch auf das Handrad für die Fernbedienung ein, die Teile muss ich noch zusammenlöten.

Karcher / Kärcher WD-Series Adapter to 50mm hose / DN 50 tubes

In order to increase the suction power of my Kärcher WD 3.300 M (but should fit all Kärcher vacuum cleaners with standard hose like the WD3) workshop vacuum cleaner, it is possible to increase the hose diameter from the 38mm inside diameter (40 outside diameter) to a whopping 50mm. In particular in connection with the well-known Chinese cyclone dust separators, the suction power increases significantly. But not only with this, even without a cyclone, the efficiency of the Kärcher vacuums can be significantly improved.

I designed the hose adapter as a combination solution. You can either use a 50mm spiral hose or use the adapter with 50mm HT pipes! When using spiral hoses, I recommend additionally securing the hose with a hose clamp. Please note that the hoses that I show in the one photo tend to contract when you turn on the vacuum.

I printed the adapter in PETG from Goedis. PETG is elastic and resistant to oils such as those found in my workshop. Be careful of static electricity and make sure that it is properly discharged! You can pull some earth wire through the hoses to discharge the static charge. This must be laid from the beginning of the hose to the dust container and be earthed.

When printing, please only activate supports from the platform and manually set supports in the locking groove. The internal hollow locking mechanism is otherwise blocked by supports that cannot be removed. (See the sawn part in the last picture.)

At this point I would like to point out the excellent Kärcher WD-Series hose socket to DN 50 adapter from ralondo. The thing is the counterpart to my adapter, it enables, for example, the connection of hoses to HT50 pipes.

Download & more @ thingiverse


I hope the adapter is useful for you. Some of the links are suggestions for parts to replicate the thing and affiliate. If you buy something, I get a small commission. The price you pay is the same. Thank you very much.

Aufgehübscht: Ixion BST 18295/56

Zustand vor der Restaurierung
Vor einiger Zeit ist mir eine alte Dame zugelaufen, eine Ixion BST, Seriennummer: 18295, gebaut im Jahr 1956 bei der gleichnamigen Hamburger Traditionsfirma, die leider vor einigen Jahren insolvent ging. Ich konnte die Maschine von einem Betrieb in der Nähe kaufen, zum Glück gab es keine Bohrschäden am Tisch oder versteinertes Schmierfett in den Lagern. So konnte ich die Bohrmaschine ohne allzu großen Aufwand Industrie 4.0 fähig ein wenig flott machen, die Restaurierung erfolgte ohne irgendwelche baulichen Veränderungen an der Maschine selbst - das heißt, sie ist komplett im Originalzustand, bis auf das Bohrfutter, das im Laufe der Jahrzehnte sonstwo verloren ging. Da die Maschine einen B16 Kegel hat und mit der Firma Albrecht auch ein guter Anbieter n der Nähe ist, war das kein Problem. Ein zeitgemäßes Schnellspannbohrfutter NCBF draufgedengelt und fertigt ist die Laube.

Da ich immer noch zu faul bin, Drehstrom zu verlegen, habe ich den Antrieb von 380 (400) Volt Drehstrom auf 230 Volt Wechselstrom umgebaut, d.h. einen Schneider Altivar 12H075M2 Frequenzumrichter als Umspannwerk vor den Motor gesetzt. Dieser hat die folgenden Motordaten:

VDE 350, Type D
PS 0,55
Hz 50
Volt: 220/380
KW 0,4
n=1400
Amp 1,75 / 1,0
cos: 0,77


Das passt halbwegs, da die Maschine nicht 24/7 laufen muss, sondern nur ab und zu für ein paar Bohrungen. Beachtet werden muss bei Dauerbeanspruchung die Isolationsklasse, die in dem Fall zu klein für die FU-erzeugten Spannungsspitzen ist.

Die Bestellliste für weiteren Elektokleinkram, ich habe bei Conrad bestellt, geht sicher auch billiger, aber das Ding soll zuverlässig arbeiten:
Schaltschränkchen mit herausklappbarem Frequenzumrichter

Bestell-Nr.: 442823 - 62 Draht-Potentiometer Mono 2 W 2.5 kΩ TT Electronics AB 3114306801 1 St. 38,55 €*
Bestell-Nr.: 700241 - 62 Adapterplatte für Frontbefestigung (B x H) 30 mm x 40.8 mm Eaton M22-A 1 St. 2 Stück 2,35 €* 4,70 €*
Bestell-Nr.: 521009 - 62 Installations-Gehäuse 200 x 200 x 120 Stahlblech Licht-Grau Rittal KL 1502.510 1 St. 49,64 €*
Bestell-Nr.: 183411 - 62 Drehknopf mit Zeiger Schwarz (Ø x H) 20 mm x 17 mm Mentor 4311.6131 1 St. 1,42 €*
Bestell-Nr.: 535531 - 62 Kabelverschraubung M20 Messing Messing LappKabel SKINTOP® MSR-M 20x1,5 1 St. 5,32 €*
Bestell-Nr.: 527074 - 62 Kabelverschraubung M20 Messing Messing LappKabel SKINTOP® MS-SC-M 20X1.5 1 St. 9,96 €*
Bestell-Nr.: 700242 - 62 Kontaktelement 1 Schließer tastend 500 V/AC Eaton M22-K10 3 St. 4,91 €* 14,73 €*
Bestell-Nr.: 527013 - 62 Gegenmutter mit Erdungskrallen M20 Messing Messing LappKabel SKINDICHT® SM-PE M20 2 Stück 3,32 €* 6,64 €*
Bestell-Nr.: 700709 - 62 Wahltaste Schwarz 1 x 40 ° Eaton M22-WRK 1 St. 13,05 €*
Bestell-Nr.: 700711 - 62 Wahltaste Schwarz 2 x 60 ° Eaton M22-WRK3 1 St. 12,85 €*
Bestell-Nr.: 1233815 - 62 Not-Aus-Schalter mit Kontaktelement 240 V/AC 6 A 2 Öffner DECA A20L-V4E02Q6R IP65 1 St. 13,25 €*
Bestell-Nr.: 602720 - 62 Steuerleitung ÖLFLEX® CLASSIC 110 CY 4 x 1.50 mm² Transparent LappKabel 1135904 Meterware 2 Meter 3,19 €* 6,38 €*
Bestell-Nr.: 716243 - 62 Skalenscheibe selbstklebend 0-100 270 ° Mentor 8133.2241 1 St. 0,68 €*
Bestell-Nr.: 183398 - 62 Abdeckkappe Schwarz Mentor 4311.0031 1 St. 0,27 €*

63 Jahre auf dem Buckel

Nach der Entfernung von 62 Jahre alten Farbschichten, der kompletten Überarbeitung aller blanken und der mit viel Farbe zugeschmierten Teile, darunter auch das Logo, nitrofester Grundierung und etwas 2K Staubgrau / RAL 7037 sowie Signalrot präsentiet sich die alte Schachtel wie neu. Ein Grund für den Kauf war die gute und solide Grundsubstanz. Bei den Vorbesitzern musste die Maschine nur als Senker / Entgratmaschine arbeiten. Exaktes Bohren auf Positionen ist mit der Maschine natürlich Übungssache, ebenso das Umrüsten. Durch den Frequenzumrichter ist jedoch der Drehzalbereich im Gegensatz zu vorher genau regelbar, auch bleibt das Drehmoment im Unterschied zur Steinmetzschaltung weitgehend erhalten. Bei dieser Schaltung wäre statt dem Freuquenzumrichterzeugs lediglich ein 30uF Anlaufkondensator notwendig gewesen.

Mein Dank gilt den KollegInnen in der Zerspanungsbude für die Unterstützung!