trueten.de

"Eigentum ist Diebstahl!" Pierre-Joseph Proudhon

Stuttgart: Mehrere tausend Teilnehmer bei Bildungsstreikdemo

Die Zahlen der TeilnehmerInnen bei der heutigen Demonstration in Stuttgart schwanken zwischen 2500 (SWR) und bis zu 10.000 nach unterschiedlichen Veranstalterangaben.

"(...) Heute fand die landesweite Demonstration im Rahmen des bundesweiten Bildungsstreiks in Stuttgart statt. 6000 Studierende, Schülerinnen und Schüler sowie Auszubildende demonstrierten lautstark für bessere Bildung und Ausbildung. Sie fordern u.a den freien Zugang zum Wissen, Abbau aller Gebühren, bessere Finanzierung des Bildungssektors und Demokratisierung von Schulen und Hochschulen.
Um ihren Forderungen Nachdruck zu verleihen, ist auch an der Stuttgarter Uni ein Hörsaal seit bereits einer Woche (seit 16.11.) besetzt. Die Besetzung richtet sich hier auch explizit gegen den Masterplan.
„Der starre Zeitrahmen in den Bachlorstudiengängen lässt keinerlei Zeit und Freiräume zur tiefergehenden Bechäftigung mit Inhalten und kaum Zeit für gesellschaftliches Engagement“, so Lena Spohn, die im ersten Semester auf Bachelor studiert. Diese und weitere Erfahrungen zeigen, dass selbstbestimmtes Lernen durch sog. Reformen, wie dem Bologna-Prozess immer weiter eingeschränkt wird, was die Protestierenden verhindern wollen. (...)"
Pressemitteilung AK Bildung

"(...) Dabei kam es zu einem Ausbruch von Polizeigewalt gegen Studierende und SchülerInnen. Nachdem die Demonstration offiziell aufgelöst worden war, versperrte die Polizei den DemonstantInnen den Heimweg zum Hauptbahnhof. Die Protestierenden riefen immer wieder „Keine Gewalt!“ und hielten ihre Hände als Zeichen ihrer Friedfertigkeit in die Höhe. Die BeamtInnen jedoch, die von Anfang an mit großer Aggression aufgetreten waren, gingen mit Schlagstöcken, Tritten, Faustschlägen, Pfefferspray und Tränengas gegen die Jugendlichen vor. Sie versuchten, den Demonstrationszug zu teilen und ritten mit Pferden in die Menge. Es kam zu diversen Festnahmen. (...)" Via Bildungsstreik HD

"(...) Bereits nach kurzer Zeit breitete sich der auf eine Straßenseite beschränkte Demonstrationszug auf die komplette Straße aus. Dort kam es zu einer ersten Auseinandersetzung zwischen Polizei und Demonstrierenden. Aufgrund einer Straßenblockade wurde die Versammlung später vorzeitig aufgelöst. Die Demonstrierenden wurden jedoch unter Einsatz von Gewalt durch die Polizei daran gehindert, die Kreuzung, auch als Einzelpersonen, zu verlassen. Die Demonstrierenden versuchten daraufhin, geschlossen die Demonstration fortzusetzen, wurden jedoch auch daran gehindert. Schließlich teilte sich der Demonstrationszug und es gelang den noch rund 1000 Menschen, auf zwei unterschiedlichen Wegen in Richtung Innenstadt zu laufen. Dabei wurden sie von der Polizei aufgehalten, die inzwischen Verstärkung erhalten hatte, darunter auch berittene PolizeibeamtInnen. Diese versuchten, die Demonstrierenden zurückzudrängen, indem sie in die Menge ritten. Auf lautes Pfeifen und „Keine Gewalt“-Rufe der Demonstrierenden hin bedrohte die Polizei diese mit Schlagstöcken und setzte Pfefferspray ein.

Die Polizei hinderte die Demonstrierenden mit erneutem Schlagstock und Pfeffersprayeinsatz daran, in die Königstraße zu gelangen. Anschließend setzten circa 300 Menschen die Demonstration entlang der Eberhardstraße fort. Wenige hundert Meter weiter kesselten die PolizeibeamtInnen die verbliebene Menge ein. Dabei kam es zu massivem Gewalteinsatz seitens der Polizei gegen die Demonstrierenden. Mit Faustschlägen und Tritten schlug sie Demonstrierende, darunter Minderjährige, nieder. Nach kurzen Verhandlungen wurde es den Eingekesselten gestattet, den Platz in Kleingruppen zu verlassen. Sie trugen Verletzungen an Beinen und Füßen, sowie an Bauch und Kopf davon. Es gab mehrere Festnahmen."(...)
Via LinksUnten

"(...) Ein spontane Demo durch die Königsstraße kam aber dennoch zu stande und so lief man bis zum Weihnachtsmarkt vor dem Schlossplatz und machte die Glühweingesellschaft aufmerksam auf die Ziele des Bildungsstreiks. Bei weiteren kleinen Demonstrationen um den Landtag kam es zu Zusammenstößen zwischen Streikenden und PolizistInnen. (...)" Via 'solid Ludwigsburg

"(...) Insgesamt nahm die Polizei zehn Personen vorläufig fest, die unter anderem gegen das Vermummungs- und Bewaffnungsverbot verstoßen hatten. (...)" Polizeibericht, via Stuttgart-Journal

"(...) Dieser linke Haufen fühlt sich nur mit Gewalt richtig wohl. (...)" Via Liberale Hochschulgruppe Hohenheim


Weitere Infos:

Bildungsstreik Baden-Württemberg und Bildungsstreik Stuttgart

Roland Hägele hat die Demonstration fotografisch begleitet.

Foto: Roland Hägele


Weitere Bilder von Patrick G. Stößer - RealFragment

Trackbacks

Trackback specific URI for this entryTrackback URL
  1. Stuttgart: Mehrere tausend Teilnehmer bei Bildungsstreikdemo
  2. Zitat des Tages

Comments

    • Posted byacid23
    • on
    RT @ttrueten blog update: Stuttgart: Mehrere tausend Teilnehmer bei Bildungsstreikdemo http://tinyurl.com/y93hnov
    Comment (1)
    Reply
  1. RT @ttrueten Stuttgart: Mehrere tausend Teilnehmer bei Bildungsstreikdemo http://tinyurl.com/y93hnov #unibrennt #unsereuni
    Comment (1)
    Reply
    • Posted bypatrick b.
    • on
    Der artikel fasst sehr gut zusammen was am gestrigen tage passiert ist, was ich schade findet und fehlt is dasses ca. 150-300 leuten gelungen war auf die Königstraße zu gelangen und dor die Deomo vortzusetzten.Die Polizei hielt sich zurück nur in den Seitenstraßen würden wir von Polizeimotorädern eskortiert, bis sich die gesamte Demo zum Landtag absetzte dort wurden noch ein paar Fotos geschossen anschließend zerstreute sich auch dieser rest weil von allen seiten nur noch blaulicht zu sehen war.Auch steht nichts davon drin das die POLIZEI den Busbahnhof für gewisse zeit besetzt hat und somit eine Abreise unmöglich machte.Ich persönlich fand es erschreckend was die Polizei für Mittel gegen eine friedliche Bildungsstreikdemo einsetzte bleibt nur zu hoffen das alle gut und einigermasen unbeschadet zuhause angekommen sind.
    Comment (1)
    Reply
  2. Siehe Updates. Insbesondere die Liberalen sehen das alles natürlich ganz anders...
    Comment (1)
    Reply
  3. RT @redblogger: RT @ttrueten: #Stuttgart: Mehrere tausend Teilnehmer bei Bildungsstreikdemo http://tinyurl.com/y93hnov #unibrennt #foto
    Comment (1)
    Reply
  4. RT @ttrueten: #Stuttgart: Mehrere tausend Teilnehmer bei Bildungsstreikdemo http://tinyurl.com/y93hnov #unibrennt #foto
    Comment (1)
    Reply
  5. RT @ttrueten: Ok, Teilnehmerzahlen korrigiert. http://tinyurl.com/y93hnov #Stuttgart #Unibrennt #Polizei #ouruni #unsereuni
    Comment (1)
    Reply
    • Posted byAXL
    • on
    Alle Unis die mitmachen.

    Das war eine super Demo am Samstag.
    Comment (1)
    Reply

Add Comment

E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.
To leave a comment you must approve it via e-mail, which will be sent to your address after submission.
Enclosing asterisks marks text as bold (*word*), underscore are made via _word_.
BBCode format allowed