trueten.de

"Wir sind es, die wir die Städte und Paläste - hier in Spanien und in Amerika und überall - gebaut haben. Wir Arbeiter können andere Städte und Paläste an ihrer Stelle aufrichten und sogar bessere. Wir haben nicht die geringste Angst vor Trümmern. Wir werden die Erben dieser Erde sein... Hier, in unserem Herzen, tragen wir eine neue Welt. Jetzt, in diesem Augenblick, wächst diese Welt." Buenaventura Durruti

Bauhaus: Protest gegen Massenentlassungen – Protest gegen Behinderungen der Wahl des Wahlvorstandes

Wer heute die Zeit findet möge sich zu Bauhaus in Stuttgart - Untertürkheim (Augsburger Str. 500) begeben, dort findet um 15.00 Uhr eine Kundgebung vor dem Bauhaus in Untertürkheim wegen Massenentlassungen und Behinderung von Betriebsratswahlen statt.

Am Samstag gibt es Mahnwachen. Des weiteren bittet Ver.di Stuttgart um Beteiligung an einer Protestaktion gegen zwei Bauhausmärkte in Form einer Faxaktion. Es geht bei den beiden Bauhaus-Niederlassungen gegen Massenentlassungen in Höhe ca. 20 % der Belegschaft und der Behinderung von Betriebsratsgründungen schon bei der Wahl des Wahlvorstands. Was war passiert? Bauhaus Stuttgart-Untertürkheim und Bauhaus Stuttgart-Möhringen feuerte ca. 20 % der Belegschaft, von der Schwangeren über Alleinerziehende und so weiter. Vom 17. – 22.12.08 schon mehr als 10 % der Belegschaft. Anfangs ohne Massenentlassungsanzeige. Die Wahlvorstände, die schnell gewählt werden mussten, und alle, die sich gegen die 1. Kündigung gewehrt haben, wurden vom 7.1. – 9.1. bereits zum 2. Mal gekündigt. Ver.di bittet um Unterstützung und hat ein Protestfax mit allen Fax-Nummern entworfen.

Trackbacks

Trackback specific URI for this entryTrackback URL

Comments

    • Posted byProlet
    • on
    Krasser Arbeitgeber. Sowas habe ich ja noch nie gehört. Massiv gegen das deutsche Arbeitsrecht verstoßen. Wie kann ich einfach so schwangere rausschmeißen. Wie dumm muss der Arbeitgebers ein. Kann nur für eine Seite in die Hose gehen! Den Arbeitgeber! Die sollten nicht die Leute rausschmeißen, sondern sich fragen, wie man mehr Umsatz macht, um die Leute weiterhin zu beschäftigen! Loser echt gibts gar nicht. Wenn mein Geschäftskonzept nicht funktioniert muss ich dran arbeiten und nicht immer Existenzen auf die Straße setzen. Es gibt auch eine soziale Verantwortung!
    Comment (1)
    Reply
    • Posted byJulie
    • on
    Derartig "nette" Arbeitgeber gibt es leider sehr häufig und eine soziale und moralische Verantwortung kennen nur wenige. Das Thema Mobbing ist höchst aktuell.
    Comment (1)
    Reply
    • Posted byVolker
    • on
    Das sollte man auch von der anderen Seite betrachten. Die Mitarbeiter wurden noch während der Probezeit gekündigt, (die so wie ich es bisher erlebt habe überall gibt) die dazu dient das Arbeitgeber und Arbeitnehmer sich kennenlernen. Einige von den Entlassenen haben eben nicht die Leistung erbracht die sie hätten bringen müssen. Ich bin selbst ein Mitarbeiter von Bauhaus und finde das es viele gute soziale Leistungen gibt, sowie ein sehr gutes Betriebsklima herscht. Mit den Aktionen die, die Entlassenen veranstalten gefährden sie doch nur die Jobs der anderen. Zumal bestimmt mehr wie die Hälfte noch nicht einmal wußten was es beteutet einen Betriebsrat zu haben während sie noch bei Bauhaus arbeiteten.Zumindest wurde vor den Entlassungen noch nicht mal das Wort Betriebsrat erwähnt und zwar von keinen Mitarbeiter.
    Comment (1)
    Reply
    • Posted byMarie
    • on
    Ich kann mich Volker da nur anschließen!
    Welcher Chef kann sich beim Vorstellungsgespräch sicher sein, das der entsprechende Mitarbeiter die gewünschte Leistung auch wirklich bringt???
    Dazu ist die Probezeit da! Wer keine Leistung bringt,fliegt! Sorry aber so würde ich als Chef dann auch handeln!
    Wer war denn schon mal im Bauhaus? Bevor man Kritik übt, lassen sie sich doch erstmal von dem positiven Betriebsklima überzeugen! Alle Mitarbeiter sind freundlich und hilfsbereit! Und trotz der Entlassungen findet man immer einen Ansprechpartner! Das ist für mich wichtig!!!
    Comment (1)
    Reply
    • Posted bymoin moin
    • on
    Ich frage nich welches ositives Bertriebsklima.
    Notorische Unterbesetzung, willkürliche Abmahnungen nach besuchen von Testkunden, Vorgesetzte welche nicht hinter ihrem Personal stehen, Bespitzelung durch Kameras u.s.w..
    Wohl noch nie bei Bauhaus an der Kasse gesessen oder im Verkauf gearbeitet.
    Comment (1)
    Reply

Add Comment

E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.
To leave a comment you must approve it via e-mail, which will be sent to your address after submission.
Enclosing asterisks marks text as bold (*word*), underscore are made via _word_.
BBCode format allowed