trueten.de

"Parteien sind zum Schlafen da - und zum schrecklichen Erwachen." Zeitung 883, 1971

Solidaritätskreis mit dem Kampf der Panasonic-Kollegen um ihre Arbeitsplätze ruft auf zur Kundgebung am Mittwoch, 21.6.2006

Nach dem letzten Treffen der Einigungsstelle werden die Kollegen erpresst: Entweder erklären sie sich bis Montag den 19.6.2006 bereit für einen Übertritt in die Transfergesellschaft, ohne Aussicht auf Ersatzarbeitsplätze oder sie akzeptieren die gesetzlichen Kündigungsfristen.

Die Kollegen kämpfen um Arbeitsplätze - nicht wie öfters behauptet wird, um höhere Abfindungen. (Das Büro für die Annahme der Abfindungen befindet sich direkt gegenüber der Mahnwache, d.h. die Kollegen könnten jederzeit einzeln das "Angebot" der Abfindung annehmen)

Aus diesem Grund sind die Kollegen wieder in den Hungerstreik getreten, dieses Mal verstärkt. Gleichzeitig bereitet der Solikreis Panasonic eine Kundgebung in der Stadtmitte von Esslingen vor und gab dazu folgende Erklärung ab:


Solidaritätskreis mit dem Kampf der Panasonic-Kollegen um ihre Arbeitsplätze
Heike Knauer
Hellerweg 23
73728 Esslingen
Tel.: 01731767490 17.6.06



Sehr Damen und Herren, liebe KollegInnen, liebe FreundInnen

Wie Sie sicher aus der Presse erfahren haben, hat sich am 15.6.06 die
Einigungsstelle erneut vertagt auf den 22.6.06 und Teile der Belegschaft
haben beschlossen erneut in den Hungerstreik zu treten. Es ist wichtig die
Unterstützung der Bevölkerung zu verbreitern.

Deshalb möchten wir Sie herzlich einladen zur Kundgebung am 21.6.06 um 17 Uhr
voraussichtlich beim Postmichelbrunnen, Ritterstrasse. (Ort hängt noch von
der Genehmigung durch die Stadt ab, alternativ ist der Rathausplatz geplant)

Uns ist wichtig, wie Sie aus beiliegenden Grundsätzen erkennen können, ein
möglichst breites Spektrum anzusprechen.

Es wäre schön, wenn Sie dies unterstützen könnten.
Indem Sie die Einladung selber verbreiten, an der Kundgebung teilnehmen.

Herzlichen Dank.


Mit freundlichen Grüßen


Heike Knauer


Die zitierten Grundsätze:


Grundsätze für die Kundgebung am Mittwoch, den 21.6.06



1.Aufgabe der Kundgebung ist es, die Unterstützung der Bevölkerung für den
zugespitzten Kampf der Panasonic-Belegschaft um ihre Arbeitsplätze kund zu
tun.
Ziel ist es, die Unterstützung der Bevölkerung zu verbreitern.


2.Veranstalter der Kundgebung ist der Solidaritätskreis
Die verantwortliche Durchführung wird koordiniert vom Susanne Edel von der
evangelischen Kirche, Heike Knauer vom Solidaritätskreis, ein Betriebsrat von
Panasonic und Wicky einem Kollege von Panasonic


3.Alle Kräfte, die das unterstützen wollen sind herzlich willkommen


4.Auf der Kundgebung soll das ganze Spektrum der beteiligten Kräfte wie
Belegschaft, Solidaritätskreis, Gewerkschaften, Kirchen, Vereine, Parteien
usw. zu Wort kommen
Deswegen soll die Redezeit der einzelnen Redner soll 5 Minuten nicht
überschreiten.


5.Kulturelle Beiträge sind erwünscht


6.Für anfallende Kosten werden Spenden gesammelt vom Solidaritätskreis



Beschlossen am 17.6.06 von der Vorbereitungsgruppe

Trackbacks

Trackback specific URI for this entryTrackback URL

Comments

Add Comment

E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.
To leave a comment you must approve it via e-mail, which will be sent to your address after submission.
Enclosing asterisks marks text as bold (*word*), underscore are made via _word_.
BBCode format allowed