trueten.de

"Warum mir aber in neuester Welt Anarchie gar so gut gefällt? Ein jeder lebt nach seinem Sinn, das ist nun also auch mein Gewinn! Ich laß´ einem jeden sein Bestreben, um auch nach meinem Sinn zu leben." Johann Wolfgang v. Goethe

Übersetzung fertig, ab sofort wird zurückgefiltert!

Nach der gestrigen Abstimmung im Bundestag über die Internetzensur mag es für manchen Webseitenbetrieber sinnvoll sein, zurückzufiltern und die Liste der Abnicker in seine .htaccess Datei einzubauen.

Das Problem ist, daß mit einer .htaccess lediglich Referer und Pings und Trackbacks von Blockierten auf die eigene Seite geblockt werden. Wenn die Besucher über andere Seiten kommen, können sie das auch weiterhin. Aber egal, ein Anfang ist das allemal. Hier der relevante Teil:

Deny from a-k-l.de,achimgrossmann.de,alfred-hartenbach.de,andrea-wicklein.de,andreas-steppuhn.de,andreas-weigel.info,anette-kramme.de,annette-fasse.de,anton-schaaf.de,arndt-brauer.de,astrid-klug.de,axel-berg.de,axelschaefermdb.de,baerbel-kofler.de,barbara-hendricks.de,barthel-spd.de,bartol.de,becker-mdb.de,benneter.de,berndscheelen.de,bernhard-brinkmann.de,bettina-hagedorn.de,caren-marks.de,carl-christian-dressel.de,caspers-merk.de,christelhumme.de,christian-carstensen.info,christian-kleiminger.de,christine-lambrecht.de,christoph-pries.de,christoph-straesser.de,clemens-bollen.de,dagmar-freitag.de,dieter-grasedieck.de,dieter-steinecke.de,dieter-wiefelspuetz.de,doris-barnett.de,dr-botz.de,dzembritzki.de,edathy.de,eike-hovermann.de,elke-ferner.de,elvira-drobinski-weiss.de,engelbert-wistuba.de,ernst-bahr.de,ernst-dieter-rossmann.de,ernst-kranz.de,eva-hoegl.de,evers-meyer.de,florian-pronold.de,frank-hofmann-mdb.de,frank-schwabe.de,franzmuentefering.de,gabi-fograscher.de,gabi-frechen.de,gabriele-groneberg.de,gabriele-loesekrug-moeller.de,gerd-bollmann.de,gerdhoefer.de,gerold-reichenbach.de,gert-weisskirchen.de,gesine-multhaupt.de,grafspd.de,gregor-amann.de,grotthaus-mdb.de,gustav-herzog.de,hans-eichel.de,hans-joachimhacker.de,hans-peter-bartels.de,hans-ulrich-klose.de,hedi-wegener.de,heidi-wieczorek-zeul.de,heidiwright.de,heinz-paula.de,heinz-schmitt.de,helgalopez.de,hilde-mattheis.de,hiller-ohm.de,holger-ortel.de,hubertus-heil.de,iris-gleicke.de,iris-hoffmann.de,joachim-poss.de,joerg-otto-spiller.de,joerg-vogelsaenger.de,johannes-pflug.de,juergen-kucharczyk.de,jung-fuer-karlsruhe.de,juratovic.de,kahrs.de,karin-roth.de,katja-mast.de,kelber.de,kerstin-griese.de,klaas-huebner.de,klaus-hagemann.de,klausbrandner.de,koerperspd.de,kressl.de,kuehn-mengel.de,kurt-bodewig.de,lale-akguen.de,lange-spd.de,lothar-binding.de,lothar-mark.de,lydia-westrich.de,manzewski.de,marco-buelow.de,margrit-spielmann.de,marko-muehlstein.de,markusmeckel.de,marlies-volkmer.de,martin-burkert.de,martin-doermann.de,martin-schwanholz.de,matthias-miersch.de,mechthild-rawert.de,michael-buersch.de,michael-hartmann-spd.de,michelroth.de,niels-annen.de,ninahauer.de,ortwinrunde.de,otto-schily.de,peter-friedrich.info,petra-bierwirth.de,petra-ernstberger.de,petra-hinz.de,petra-merkel.de,petrahess-online.de,petraweis.de,rainer-arnold.de,rainer-tabillion.de,rainerfornahl.de,reinhard-schultz.de,renateschmidt.de,roespel.de,rolf-schwanitz.de,rolfhempelmann.de,rolfkramer-bundestag.de,rolfmuetzenich.de,ruediger-veit.de,sabine-baetzing.de,sascha-raabe.de,schwall-dueren.de,schwarzeluehr-sutter.de,siegmund-ehrmann.de,silviaschmidt.de,simone-violka.de,soenke-rix.de,spd-danckert.de,spd-mueller.de,spd-offenbach.de,stephan-hilsberg.de,stuenker.de,susanne-kastner.de,swen-schulz.de,teuchner.de,thoennes.de,thomasoppermann.de,uli-krueger.de,ulrikemerten.de,ursula-mogg.de,ute-berg.de,ute-kumpf.de,uwebeckmeyer.de,volker-kroening.de,walter-riester.de,waltraud-lehn.de,waltraud-wolff.de,wilhelm-priesmeier.de,willi-brase.de,wolfgang-gunkel.de,wolfgang-thierse.de

Petition: Internet - Keine Indizierung und Sperrung von Internetseiten vom 22.04.2009

Bis zum 16.06.2009 noch kann die Petition: "Internet - Keine Indizierung und Sperrung von Internetseiten" beim Bundestag vom 22.04.2009 noch unterzeichnet werden. Voraussetzung ist allerdings eine vorhergehende Registrierung. Aber das ist ein anderes Thema... Wir fordern unsere Leser trotzdem auf, die Petition zu zeichnen, warum hatten wir - wie zahlreiche andere Blogger - unter anderem hier & hier & hier & hier & hier usw. begründet. Über 42.000 der für eine Anhörung des Anliegens der Antragsstellers in einem Bundestagsausschuss notwendigen 50.000 Unterschriften sind bereits zusammen - 16.000 Unterzeichner fanden sich am ersten Tag.
Text der Petition
Wir fordern, daß der Deutsche Bundestag die Änderung des Telemediengesetzes nach dem Gesetzentwurf des Bundeskabinetts vom 22.4.09 ablehnt. Wir halten das geplante Vorgehen, Internetseiten vom BKA indizieren & von den Providern sperren zu lassen, für undurchsichtig & unkontrollierbar, da die "Sperrlisten" weder einsehbar sind noch genau festgelegt ist, nach welchen Kriterien Webseiten auf die Liste gesetzt werden. Wir sehen darin eine Gefährdung des Grundrechtes auf Informationsfreiheit.

Begründung
Das vornehmliche Ziel – Kinder zu schützen und sowohl ihren Mißbrauch, als auch die Verbreitung von Kinderpornografie, zu verhindern stellen wir dabei absolut nicht in Frage – im Gegenteil, es ist in unser aller Interesse. Dass die im Vorhaben vorgesehenen Maßnahmen dafür denkbar ungeeignet sind, wurde an vielen Stellen offengelegt und von Experten aus den unterschiedlichsten Bereichen mehrfach bestätigt. Eine Sperrung von Internetseiten hat so gut wie keinen nachweisbaren Einfluß auf die körperliche und seelische Unversehrtheit mißbrauchter Kinder.
Siehe auch:
Aufruf: Öffentliche Petition gegen Indizierung und Sperrung von Internetseiten (saarbreaker)
Das Volk gegen Zensursula (Spiegelfechter)
Petition gegen Internetsperrlisten (Christian Pfnuer)
E-Petition gegen Zensurpläne der Bundesregierung (Ecki)
Aufgelesen 154 (Duckhome)
Petition gegen Gesetz zu Internetsperren (Spreeblick)
Internet-Sperren in der ganzen EU? (netzpolitik)
Online-Petition gegen Website-Sperren eingereicht (zdnet)
Petition: Internet - Keine Indizierung und Sperrung von Internetseiten (Monstropolis)
bisher über 40000 Unterschriften zur Petition: Internet - Keine Indizierung und Sperrung von Internetseiten vom 22.04.2009 in der Nacht zum 7.Mai 2009! (Radio Utopie)

Sowie Womblog, Knuth, Generation Zwei Null, Volkszertreter, redblog usw.

Was mir heute wichtig erscheint #111

Scharfrichter: Über einen der bekanntesten "Antifaschisten" von Amts wegen, den ehemaligen Marinerichter und späteren baden - württembergischen CDU-Ministerpräsidenten Hans Filbinger hatten wir es ja schon. Doch es gab nicht nur diesen "furchtbaren Juristen": Eine von der Stiftung "Denkmal für die ermordeten Juden Europas" konzipierte Wanderausstellung zur NS-Militärjusitz ist bis zum 24. Mai im Dortmunder Museum für Kunst und Kulturgeschichte (MKK), Hansastraße, zu sehen. Die Ausstellung dokumentiert, welche Willkür bei den Urteilen der Wehrmacht wirkte. Der Besucher kann sich durch gerüstartige Säulen voller Informationen, Fotos, Briefe und Urteile arbeiten, stringent unterteilt in Täterperspektive - mit Erläuterung des NS-Militärjustizsystems und Einzelkarrieren von fünf Richtern etc. - und Opfersicht mit 14 Fallbeispielen. Siehe auch die Besprechung in "Der Westen": Das schreckliche Schicksal der Deserteure. Dortmund ist bereits die 10. Station der Wanderausstellung. Im Anschluss wird die Ausstellung auch in weiteren Städten präsentiert, darunter unter anderem Bremen und Hamburg. Via Direkte Aktion


Polizeigewalt: Das Video von Tristan Woodwards entlarvt einen weiteren Bullen mit der Lizenz zum Prügeln. Hier findet sich eine Übersicht über die Videos des guardian zu deren Gewalttätigkeiten während der G20 Proteste.


Mehrjahresprogramm: Mit dem neuen "Stockholm Programm" soll der "Kampf gegen Terrorismus und organisierte Kriminalität" Pate stehen für den Ausbau polizeilicher, militärischer und geheimdienstlicher Zusammenarbeit und die Implementierung neuer technischer Maßnahmen zur Überwachung und Kontrolle. Dies geht einher mit umfassenden Angriffen auf demokratische Rechte. Verdeutlichung bei EuroPolice


Dauerbeobachtung: Die SPD-Politikerin, “Internet-Expertin” und Bundesjustizministerin Zypries am 27.03.2009 im Bundestag zum Vorschlag von Zenursula: “Es ist uns wichtig, mit dem Gesetz die rechtlichen Regelungen dafür zu treffen, dass wir ein Access-Blocking machen können. Ich würde noch weitergehen und nicht nur die DNS, also die allgemeinen Domänennamen, berücksichtigen. Wir müssen auch auf die Ebene darunter gehen, sonst erreichen wir viel zu wenig. Es ist möglich, auf dieser Ebene das Surfverhalten zu verfolgen. Dann können wir sagen: Wer immer versucht, auf die Seite dieses oder jenes Anbieters zu gehen oder auf diese oder jene Inhalte zuzugreifen, wird erstens gestoppt – Ihr Vorschlag – und zweitens strafrechtlich verfolgt.” (Via Mein Parteibuch / Dreckschleuder) Bitte beachten: Mahnwache am Freitag: Keine Scheuklappen fürs Netz!


Überarbeitet:  Dauni hat sich stellvertretend für Franz Müntefering drangemacht, das Grundgesetz in Richtung einer Verfassung zu überarbeiten. Artikel 1 der Verfassung soll ihrer Meinung nach heißen: ” Die Entscheidungen der Regierung sind unantastbar. Zuwiderhandlungen werden als terroristische Akte betrachtet.”


Erkenntnisse: Innenminister Rech zu "rechtsextremistischen Aktivitäten in Pforzheim und im Enzkreis"


Blogstörung: Redblog hört auf und macht dafür bei uns weiter. ;-)



Communiqué: Die Convergence-Center-Freiburg-Crew hat ein Communiqué zu den Aktivitäten rund um den 60. NATO-Gipfel veröffentlicht.

Rekord: Die Informelle Beschäftigung erreicht Rekordniveau: 1,8 Milliarden Menschen arbeiten derzeit weltweit ohne Vertrag und soziale Absicherung. Auch in Deutschland boomt der Billiglohnsektor, doch das Ausmaß der damit verbundenen Probleme wird von der Politik verdrängt.

DIY Tipp der Woche: Internetfilter

Ecki hat einen Internetfilter mit zahlreichen obszönen Internetseiten entwickelt und getestet. Eine Erweiterung findet sich beim Pantoffelpunk, in der Meldung: "Linksextreme Anleitungen zum Bau islamistischer Kinderporno-Bomben in illegal auf russischen warezseiten heruntergeladenen Killerspielen (inklusive serial und crack) von Osama bin Laden auf wikileaks veröffentlicht". Das "rote Blog" veröffentlichte derweil widerliche Fotos von Porno Peter, ist allerdings auf der Liste nicht enthalten.

Ob die Bundesheuchlerregierung auf Ecki's Vorschlag eingeht, ist uns bislang nicht bekannt. Böse Zungen behaupten ja, das sei alles Wahlkampf von Dilettanten. Andere sind da konstruktiver: Die Software "Netnanny Superuschi 1.0", die von der  wiederauferstandenen "Zenzizenzizenzic Armee Fraktion" (ZAF) vorgestellt wurde, könnte durchaus Verwendung finden.

Mit der Legende von der Kinderpornoindustrie Zahlenspielereien befasst sich Udo Vetter, die Zahlenspiele des Familienministeriums nimmt netzpolitik auseinander. Unter'm Strich bleibt wohl die Erkenntnis, daß die Bundesregierung mit großem Tamtam dem chinesischen Vorbild nacheifert. Motto: Ersetze den Suchbegriff "kinderpornografische Seiten" mit "regierungsfeindliche Seiten"...



Foto: Ecki