trueten.de

"Parteien sind zum Schlafen da - und zum schrecklichen Erwachen." Zeitung 883, 1971

Die Arbeiterfotografie auf der photokina

Die Arbeiterfotografie hat in Köln vom 21. bis 26. September 2010 in der Kölnermesse Halle 1 einen Messestand im Bereich ‘meet the professionals’ mit Exponaten aus dem aktuellen Wirken von Galerie und Verband.

Arbeiterfotografie im Bühnenprogramm (je 1 Stunde)
Soziale Akteure - Sozialfotografen - activist photographers  1900-2000
  • Di 21.9., 15 Uhr
    Arbeiterfotografie - Mediamix (wird noch genauer spezifiziert)
  • Mi 22.9., 15 Uhr
    Arbeiterfotografie - Zeitsprung 1920er, 1950er, 1980er Jahre und 2010 (wird noch genauer spezifiziert)
  • Do 23.9., 15 Uhr
    Arbeiterfotografie - Gruppen und -Einzelmitglieder (wird noch genauer spezifiziert)
  • Fr, 24.9., 16 Uhr
    Baumwolle weltweit
    Gespräch und Bildpräsentation mit dem Fotografen Hans Peter Jost (CH) - ausgestellt in der Galerie Arbeiterfotografie
    Es liegt eine Buchpublikation (deutsch und englisch) aus dem Lars-Müller-Verlag vor.
  • Sa 25.9., 15 Uhr
    Poesie der Landstraße
    Vortrag und Gespräch Krystyna Kauffmann über Marie Goslich (1859-1936) - ausgestellt in der Galerie Arbeiterfotografie
    Es liegt der Katalog 'Poesie der Landstraße' vor.
Die photokina ist das Forum der Klassik und der Neuerungen in Sachen Fotografie und bietet alle zwei Jahre Gelegenheit, alle Branchenvertreter mit ihren Produkten kennenzulernen. Das Testen von Bild- und Bearbeitungstechnik ist über einen breites Angebotsspektrum möglich, ja erwünscht. Als "internationale Leitmesse der Branche stellt sie das Bild in den Mittelpunkt", ist sie selbstverständlich Handels-und Wirtschaftsfaktor, aber gleichzeitig auch Labor zwischen angewandter Fotografie, Kunst und Werbung. Im Bereich 'Meet the Professionals' stellen sich Berufs- und Interessenverbände, Fotozeitungen und Foto-Medien-Akademien vor. Gleich nebenan gibt es das künstlerische Ausstellungs-Rahmenprogramm in der 'Visual Gallery'. In diesem Bereich (Halle 1) ist der Eintritt frei.

http://www.photokina.de

Arbeiterfotografie auf der photokina

Die ist auf der auf der ab heute stattfindenden Photokina

Köln, Messegelände, Halle 1, Meet the Professionals, Stand 18
Di, 26.9. bis So, 1.10.2006
täglich 10 bis 18 Uhr

Die Photokina ist die weltweit bedeutendste Messe für Fotografie (Messeuntertitel: World of imaging) und gilt als Leitmesse der Foto- und Imaging-Branche. Sie findet dieses Jahr in Köln vom 26. September – 1. Oktober 2006 jeweils von 10:00 bis 18:00 auf dem Messegelände statt.

Preise:
Tageskarte Vorverkauf EUR 19,00
Tageskarte Kassenverkauf EUR 25,00
Tageskarte Wochenende Vorverkauf EUR 12,00
Tageskarte Wochenende Kassenverkauf EUR 16,00
3-Tageskarte Vorverkauf EUR 42,00
3-Tageskarte Kassenverkauf EUR 49,00
Dauerkarte Vorverkauf EUR 56,00
Dauerkarte Kassenverkauf EUR 65,00

Auf der photokina stellen – mit relativ geringen Schwankungen – rund 1600 Anbieter aus 50 Ländern ihre Produkte und Dienstleistungen auf einer Fläche von rund 200.000 Quadratmetern aus. In den Jahren 2002 und 2004 wurden laut Veranstalter rund 160.000 Messebesucher gezählt.


Weitere Ausstellungen zur Zeit der Photokina im Rahmen der 18. Internationalen Photoszene Köln:

Rachel Avnery (Tel Aviv)
Visit Israel before Israel visits you - Peacemaking
Fotos als Instrument der Verständigung

Galerie Arbeiterfotografie

50733 Köln-Nippes, Merheimer Str. 107

30.09. bis 14.10.2006
Mi, Do: 17-20 Uhr, Sa: 11-14 Uhr
29.9.-1.10. (Fr, Sa, So): 19-21 Uhr

Eröffnung: Fr 29.9., 19:00 Uhr


Abriss - Nicht in unserem Namen
Eine unbequeme Ausstellung über den Abriss des Barmer Viertels in Köln

mit Fotos von Alexandra Bersch, Anneliese Fikentscher, Raphael Haugwitz, Hans-Dieter Hey, Monika Hoeppner, Andreas Neumann

Ausstellungshalle im Bürgerzentrum Alte Feuerwache, Köln

22.9. bis 4.10.2006
Mi, Do: 16-19 Uhr, Fr 18-21 Uhr

Eröffnung: Fr. 22.9., 16 Uhr