Skip to content

Quentin Tarantino´s „INGLOURIOUS BASTERDS“ und der feine Unterschied

Endlich ein neuer Tarantino. In „Inglorious Bastards“ wird die (erfundene) Geschichte einer Gruppe jüdischer US-Soldaten erzählt, die im besetzten Frankreich auf ein Himmelfahrtskommando gegen die Nazis geschickt werden.

Das Drehbuch ist eine Neuauflage von „Ein Haufen verwegener Hunde“ (1978) von Enzo Castellari.



Interessant die kleinen Unterschiede zwischen dem US und dem deutschen Trailer:



Wie redok und das NPD Blog berichtet, wollen angeblich die vom verhinderten NPD-Vorsitzenden Andreas Molau geleitete “Gesellschaft für freie Publizistik” den Kinostart eines Hollywood-Films “mit allen Mitteln und auf allen Ebenen” sabotieren.
cronjob