Skip to content

Den Riemen dran lassen

Robert Capa
Foto: Gerda Taro
Als Verehrer von Robert Capa hängt man sich die Knipse ja nicht mit irgendwas um den Hals, nein, es muss schon standesgemäß sein. Was also nehmen: Den teuren R-Strap, den scheißteuren günstigen "Kirk Strap" oder die immer noch teure günstigste Alternative von figitalrevolution?
Alle drei sind eigentlich genau so nötig wie die Streichhex für den Verein zur Erhaltung des deutschen Butterbrotes das Frühstück oder die Brezelschneidevorrichtung für den durchschnittlichen schwäbischen Brezelfresser.
Man kann ja einfach beide Enden eines ganz normalen Gurtes mit einem Schlüsselring an einer Öse der Kamera befestigen...

Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

No comments

Add Comment

E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.
To leave a comment you must approve it via e-mail, which will be sent to your address after submission.
Enclosing asterisks marks text as bold (*word*), underscore are made via _word_.
BBCode format allowed
Form options

Submitted comments will be subject to moderation before being displayed.

cronjob