trueten.de

"Unsere Träume können wir erst verwirklichen, wenn wir uns entschließen, aus ihnen zu erwachen." Josephine Baker

Saatgutvielfalt in Gefahr - gegen eine EU-Saatgutverordnung zum Nutzen der Saatgut-Industrie

Wir rufen dringend dazu auf, die Petition Saatgutvielfalt in Gefahr - gegen eine EU-Saatgutverordnung zum Nutzen der Saatgut-Industrie von Saatgutkampagne.org, Dachverband Kulturpflanzen- und Nutztiervielfalt und Verein zur Erhaltung der Nutzpflanzenvielfalt zu unterstützen. Dazu gibt es sowohl die Möglichkeit, online zu unterzeichnen, als auch, Unterschriftenlisten auszudrucken und auszufüllen und auf Openpetition die gescannten Listen hochzuladen. Diese Kampagne geht bis 24. 10. 2013. Hintergrund-Infos zu dieser Kampagne z. B. auch beim Informationsdienst Gentechnik und bei Arche Noah. Schon bei Campact oder Save Our Seeds unterzeichnet? Kein Problem! Bitte trotzdem auch die Petition Saatgutvielfalt in Gefahr - gegen eine EU-Saatgutverordnung zum Nutzen der Saatgut-Industrie unterstützen!!!

Quelle: Agrargruppe Attac Wuppertal

Trackbacks

Trackback specific URI for this entryTrackback URL

Comments

    • Posted byIrene Korhummel
    • on
    Ich bin gegen diese dumme Verordnung, da es natürlich so ist dass die alten Sorten viel resistenter sind als die überzüchteten.
    Meiner Meinung nach ist auch da die Pharmaindustrie diese riesen Lobby dahinter Macht Gier und Weltzerstörung.
    Da die überzüchteten Sorten sicherlich auch mehr gespritzt werden muss und nicht so stabil sind.
    Werden wir denn hier alle für dumm verkauft oder was ?

    Viele Grüße
    Irene Korhummel
    Comment (1)
    Reply
  1. Wir werben für diese sehr ausgewogene und zugleich kompetente Kampagne, weil wir eine Verschlimmerung der bisherigen Gesetzestexte für die EU dringend mit verhindern wollen.
    Leider ist es aufgrund der vielen unterschiedlichen Gesetze, die die "Verantwortlichen" durch eine neue Verordnung ersetzen wollen, eine eher komplizierte Angelegenheit.
    Ich habe sowohl bei Campact als auch bei Openpetition als auch bei Arche Noah Saatgutpolitik unterschrieben.
    Das ist nämlich bei der Unterschiedlichkeit der Texte der Kampagnen durchaus sinnvoll.
    Noch sinnvoller könnte es sein, ganz persönliche Briefe an Abgeordnete in Brüssel zu schreiben, und möglichst noch an Abgeordnete aus dem eigenen Wahlkreis oder die mensch womöglich persönlich kennt.
    Natürlich ist es auch sehr sinnvoll, die Unterschriftenliste in Bioläden, Reformhäusern, Arztpraxen und wo es eben noch geht auszulegen, z. B. auch bei Veranstaltungen, wo es passt, und über die Sozialen Netzwerke darauf hinzuweisen. Ich habe heute bereits eine 36. Liste hochgeladen - davon waren aber nicht alle voll: Am 4. 5. haben wir alles hochgeladen, was bis dahin erreicht war.

    Friedlichen und vielfältigen Gruß

    Wolfgang Wiebecke
    Comments (7)
    Reply
  2. Heute kam eine Aussendung http://www.global2000.at/site/de/aktivitaeten/lebensmittel/freiheitvielfalt/article-analysesaatgutverordnung.htm von Global2000 http://www.global2000.at/site/de/, der österreichischen Schwestergesellschaft des BUND http://www.bund.net/, der zufolge jetzt eine Erstanalyse http://www.global2000.at/module/media/data/global2000.at_de/content/Saatgut/Analyse_Saatgutverordnung_AN_GN.pdf_me/Analyse_Saatgutverordnung_AN_GN.pdf des Vorschlags der EU-Kommission http://www.saatgutkampagne.org/PDF/Saatgut_KOM_Entwurf_DE.pdf von Global2000 http://www.global2000.at/site/de und Arche Noah http://saatgutpolitik.arche-noah.at/ vorliegt.

    In diesem Sinn bleibt es weiterhin dringend, die Petition http://tinyurl.com/cdkddmz von Saatgutkampagne.org http://www.saatgutkampagne.org/ zu unterstützen.

    Auch ich habe mittlerweile den Text des "Vorschlags" http://www.saatgutkampagne.org/PDF/Saatgut_KOM_Entwurf_DE.pdf gelesen und möchte diese Lektüre massiv weiterempfehlen, das liest sich - mit nur eher wenig Vorkenntnissen - trotz der sperrigen Sprache "wie ein Krimi"! Am Anfang zwar etliche schöne Versprechen an uns NGOs und an die kleinen Akteure, aber dann hammerharte Durchführungsbestimmungen usw. usw.. (Davon vielleicht demnächst noch ein wenig mehr.)

    Friedlichen und vielfältigen Gruß,

    Wolfgang Wiebecke
    Comments (7)
    Reply
  3. Nur ein paar mir wichtig erscheinende Nachträge:

    - Am Internationalen Protesttag gegen Monsanto "March against Monsanto"am 25. 5. 2013 wurden auch bei der Demo in Düsseldorf für die Petition Unterschriften gesammelt.

    - Es gibt eine weitere wichtige Pressemeldung von Saatgutkampagne.org: Jubelruf der Saatgutindustrie -
    Ein Warnsignal für Vielfalts-Saatgut!
    , der zufolge sich die "Verantwortlichen" der Industrie über den Vorschlag der EU-Kommission so freut, dass es klar bleibt, dass wir diesen "Entwurf" gemeinsam verhindern bzw. erheblich verbessern müssen!

    Friedlichen und vielfältigen Gruß

    Wolfgang Wiebecke
    Comments (7)
    Reply
  4. Nochmals gibt es 2 wichtige Ergänzungen:
    Susanne Gura hat gestern eine Einladung zu einer Expertenanhörung in Berlin zu diesem Gesetzesvorhaben gesendet, die am 25. 6. stattfinden wird, Anmeldung bis 21. 6. erforderlich.
    Andreas Riekeberg hat heute eine Presseerklärung zum Lobby-Brief der European Seed Association (ESA) an die Mitglieder des EU-Parlamentes, anlässlich der Konferenz der EU-Organe über das Maßnahmenpaket am 13. Juni 2013 gesendet.
    Weitere Ergänzungen und Anmerkungen bleiben willkommen!
    Comments (7)
    Reply
  5. Heute kam eine wichtige Ergänzung von Saatgutkampagne.org: Saatgutkampagnen-Info Nr. 16 mit dem Titel Vorsicht vor Halbwahrheiten aus Brüssel!, wieder mit Hinweis auf den Entwurf, auf die ich hiermit hinweisen möchte.
    Comments (7)
    Reply
    • Posted byMischkulnig.Caecilia
    • on
    Wieso hat das österreichische Parlament am 12. Juni 2013 mehrheitlich (SPÖ und ÖVP)gegen die Sortenvielfalt gestimmt? Herr Berlakovic bitte antworten Sie!

    Cäcilia Mischkulnig, Ludmannsdorf/Bilčovs K
    Comment (1)
    Reply
    • Posted byWolfgang Wiebecke
    • on
    Die deutschsprachige Version dieser wichtigen Kampagne hat nur noch 6 verbleibende Tage, inzwischen sind 60.000 Unterschriften erheblich überschritten. Die Intiatoren haben dringend dazu aufgerufen, auf die weiteren Versionen der Kampagne hinzuweisen, deren Links einerseits im oberen Teil von Saatgutkampagne.org stehen, andrerseits (die "eigentlichen" Petitions-Seiten) per Rundmail mitgeteilt wurden z. B. für Petition (in Englisch), Niederländisch, Französisch, Spanisch und Italienisch.
    Weitere Links wenn nötig gern auf Rückfrage, es sind zu viele für eine Veröffentlichung an dieser Stelle.
    Bitte um entsprechende Weitergabe!
    Comments (7)
    Reply
    • Posted byWolfgang Wiebecke
    • on
    Heute ist der letzte Tag der deutschsprachigen Version der Petition von Saatgutkampagne.org, das Ziel wurde aufgrund des zunehmenden Erfolgs auf 100.000 Unterschriften angehoben, was im Moment noch nicht ganz geschafft ist.
    Da im Kampagnen-Newsletter Nr. 18 im Bericht über die Sitzung des EU-Agrarausschusses vom 30. 9. 2013 ein Hinweis auf den nächsten Sitzungstermin am 24. 11. 2013 steht, bleibt es sinnvoll, über die weiteren Versionen der Petition aktiv zu bleiben, wobei die Schwedische Version am längsten aktiv bleibt: Bis 26. 11. 2013! (Keine Bange: Unterschriftenformular und Seitentext enthalten alles Wichtige auch auf Deutsch!)
    Bitte also weiterhin aktiv bleiben! Durch die erfolgreichen Kampagnen sind bereits die deutschsprachigen Mitglieder des Agrarausschusses gewonnen, aber es bleibt doch noch einiges zu tun! Bitte auch nicht von den oft nur geringen Unterschriftenzahlen entmutigen lassen, die Stimmen ALLER Versionen werden gemeinsam gerechnet!
    Comments (7)
    Reply

Add Comment

E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.
To leave a comment you must approve it via e-mail, which will be sent to your address after submission.
Enclosing asterisks marks text as bold (*word*), underscore are made via _word_.
BBCode format allowed