trueten.de

"Here's another nice mess you've gotten me into!" Oliver Hardy

Firefox Beine machen

Dem folgenden Tipp sollte man nur nachgehen, wenn man mit DSL im
Internet herumturnt. Dann macht es aber auch richtg Spaß. Ich war so
frei und habe die englische Anleitung einmal sinngemäß übersetzt.


  • Tippe about:config in die Adresszeile und drücke die Returntaste.
  • Wandere die alphabetisch geordnete Liste hinab zu den

    drei folgenden Einträgen, die Du ändern mußt.
  • network.http.pipelining (auf “true” stellen)
  • network.http.proxy.pipelining (auf “true” stellen)
  • network.http.pipelining.maxrequests (auf etwa 30 stellen)
  • Zuletzt klickt man irgendwo auf der Seite mit der rechten Taste

    und wählt aus dem Kontextmenü über Neu -> Integer aus.
  • In das Popupfenster trägt man nun den Eigenschaftsnamen

    nglayout.initialpaint.delay ein und gibt ihm im nächsten

    Fenster den Wert 0 (Null)

Warum das Firefox schneller macht?

Normalerweise verarbeitet der Browser seine Anfragen nacheinander. Also
eine Anfrage nach der anderen. Mit den oben beschriebenen Maßnahmen
ändern wir das auf satte 30 Stück und das macht ihn deutlich flotter.
Damit er das auch ohne Verzögerung tut, geben wir dieser neuen
Eigenschaft nach der Vergabe des Eigenschaftsnamens den Wert Null.

Quelle


Trackbacks

Trackback specific URI for this entryTrackback URL

Comments

Add Comment

E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.
To leave a comment you must approve it via e-mail, which will be sent to your address after submission.
Enclosing asterisks marks text as bold (*word*), underscore are made via _word_.
BBCode format allowed