trueten.de

"Warum mir aber in neuester Welt Anarchie gar so gut gefällt? Ein jeder lebt nach seinem Sinn, das ist nun also auch mein Gewinn! Ich laß´ einem jeden sein Bestreben, um auch nach meinem Sinn zu leben." Johann Wolfgang v. Goethe

Dokumentiert: Solidaritätserklärung mit der Bochumer Nokia Belegschaft

Aus aktuellem Anlass:

IG Metall Vertrauensleute Festo AG & Co Esslingen 18.01.2008

Solidaritätserklärung mit der Bochumer Nokia Belegschaft

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
wir haben von der beabsichtigten Schließung Eures Werkes in Bochum gehört. Dadurch sollen bei Euch über 2300 Arbeitsplätze und bei Zulieferern nochmals 2000 Arbeitsplätze vernichtet werden. Ein großer Teil der Betroffenen sind Frauen. Für Bochum sind diese Pläne eine Katastrophe.

Noch um die Weihnachtszeit herum musstet Ihr Sonderschichten fahren, jetzt kommt für Euch unvermittelt die Ankündigung, das Werk zu schließen und die Fertigung nach nach Cluj in Rumänien und Komárom in Ungarn zu verlagern. Mit dem fadenscheinigen "Argument" der "Sicherung von Arbeitsplätzen" wurden Euch in den letzten Jahren in erster Linie Zugeständnisse abgepresst. Auch bei uns soll die Belegschaft mit der Begründung: "Investitionen im Ausland sichern Arbeitsplätze im Inland" gespalten und vom Kampf um ihre Arbeitsplätze abgehalten werden. Wie bei Euch geht es auch bei uns den Vorständen nur um höhere Profite, der Mensch zählt nichts.

Führende Politiker heucheln jetzt ihre "Empörung" angesichts des "Mißbrauchs" von weit über 60 Millionen Euro Fördergeldern durch den Konzern - dabei wurde diese Abzocke ja gerade durch die herrschenden Parteien erst möglich gemacht.

Mit diesen Politikern kann es keine Gemeinsamkeit geben - mit anderen Belegschaften schon! 2004 hat mit den Opel Kollegen schon einmal eine Bochumer Belegschaft ein Signal gesetzt und den Plänen des Opel Vorstandes einen Strich durch die Rechnung gemacht. Für den damaligen Opelstreik konnten wir Vertrauensleute bei Festo über 1000 Euro unter unseren Kollegen sammeln und in die Solidaritätskasse überweisen. An dieses Beispiel gilt es anzuknüpfen, unsere Solidarität ist Euch sicher!

Kampf um jeden Arbeitsplatz auf Kosten der Nokia-Profite!

Mit solidarischen Grüßen,
Im Auftrag der IG Metall Vertrauensleute bei der Festo AG & Co Esslingen:
Heidi Lange
Andreas Loistl
Thomas Trüten


Für Dienstag, den 22. Januar 2008, ruft die IG Metall Bochum zur Demonstration und Großkundgebung auf. Die Demonstration wird um 5 vor 12 ab dem Nokia-Werk in Bochum, Meesmannstraße 103 beginnen. Weitere Hinweise zur Kundgebungsplanung folgen in den kommenden Tagen.

Trackbacks

Trackback specific URI for this entryTrackback URL
  1. Dokumentiert: Solidaritätserklärung mit der Bochumer Nokia Belegschaft

Comments

  1. Wir rühren auch schwer die Trommel und werden zu der DEMO aufrufen.

    http://www.neue-havanna-zeitung.de

    Es grüßt solidarisch

    Eduard vom Steinhof
    Comment (1)
    Reply
    • Posted byAxel
    • on
    im mittelpunkt steht selbstverständlich als nächstes die mobilisierung zu großdemo am 22.01.08 in bochum!

    von interesse ist vielleicht auch:

    -die unterschriftenaktion der linken-nrw:
    http://www.dielinke-nrw.de/frnokiabochumunterschreiben.html

    - "nokia und bravo suchen den newcomer 2008"
    gemeinsame newcomer-aktion der jugendzeitschrift mit nokia und gleichzeitig massentlassungen und gegenöffentlichkeit

    http://www.nokia.de/bravonewcomer

    newcomer@bravo.de
    Comment (1)
    Reply
    • Posted byHolger
    • on
    Natürlich ein Boykott denn der Deutsche Markt ist für Nokia unverzichtbar.
    Aber Hand aufs Herz,Nokia rechnet doch damit das die Deutschen eine Nation von Duckmäusern ist und spätesten nach ein paar Monaten kaufen alle wieder fleißig Nokia.
    Wir,die Verbraucher hätten doch so viel Macht wenn auch Opel Mitarbeiter entläßt brauchen wir in Deutschland nicht ein Opel mehr zu kaufen,daß würde dem Unternehmen das Genick brechen.
    Benzinpreise zu hoch? Na meldet doch (fast)alle mal ein Monat Euer Auto ab und fahrt mit der Bahn,da würden Politiker von ihren Thron fallen so ein Beben hätte keine Skala.
    Aber was schreibe ich hier,der Deutsche Michel steht und da kann auch ein DB Chef Menschen auf die Strasse setzen und Preise anziehen nur weil er gegen eine starke Gewerkschaft seine Ausbeutung nicht rechtfertigen konnte.
    Der Mann gehört normal ins Gefängnis wie viele Top-Manager die ein Unternehmen aussaugen.
    Manager sollen sich ja ruhig reich machen,aber bei Betrug müssten diese dann auch hoch bestraft werden.
    Na ja,spätestens wenn Nokia was Neues auf dem Markt schmeißt ist Bochm wieder bekannt für seine Currywurst.
    Comment (1)
    Reply
    • Posted byklausens
    • on
    KREISENDE SIRENE
    (DENEN VON NOKIA, DENEN VON BOCHUM)

    Ihr da arbeitet euer
    Ganzes Leben lang
    Bis euere Beine kurz
    Und die Gedanken bang
    Ist zu tief der Sturz
    Von dem euch die
    Mama bisweilen sang
    Doch Widerstand ward allemal
    Auch als Geburt und Tod
    Des Kapitales Wunderklang

    Copyright Klau|s|ens in allen Schreibwaisen und -weisen, u.a. als Klau{s}ens oder Klau_s_ens oder Klau&s&ens, Königswinter-Oberdollendorf, 22.01.2008, parallel LIVE, zur Demonstration / Kundgebung in Bochum
    Comment (1)
    Reply
    • Posted byMayer Heribert
    • on
    ich war immer kunde von nokia. das wird sich mit dem nächsten Handy ändern. ich werde kein nokia mehr nehmen. es wird sich zwar nichts dadurch bei den umzugsplänennchts ändern, aber wenn genügend es so machen wird sich der umzug garantiert nicht rentieren!!!
    Comment (1)
    Reply

Add Comment

E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.
To leave a comment you must approve it via e-mail, which will be sent to your address after submission.
Enclosing asterisks marks text as bold (*word*), underscore are made via _word_.
BBCode format allowed