Skip to content

Schlapp: Nokia macht nur 7,2 Milliarden Euro Nettogewinn

Den Eignern des Elektronikkonzerns Nokia geht es gut. Auch 2007 sprudelten die Gewinne wieder kräftig. 7,2 Mil­liarden Euro seien unter dem Strich hängengeblieben, teilte das Unternehmen am Donnerstag in Helsinki mit – eine Gewinnsteigerungsrate von 67 Prozent. Dennoch geht es den Nokia-Besitzern offenbar nicht gut genug. Sonst würden sie das Bochumer Werk nicht schließen und samt ihrer Handy-Patente nach Rumänien abrauschen wollen.
weiterlesen bei der "jungen Welt"

Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

Roberto J. De Lapuente on :

Die Bundesrepublik könnte natürlich die Körperschaftssteuer senken bzw. Nokia davon temporär befreien. Man muß alle Hebel in Bewegung setzen, um Nokia nicht nochmal so ein Jahr aufzubürden. 7,2 Milliarden - Nokia scheint ein Sanierungsfall.

Wenn die Körperschaftssteuer nicht von 40 auf 0 Prozent gesenkt wird, nennt man das gemeinhin Reformstau. Was sich hier bei Nokia drastisch zeigt, ist die immer wiederkehrende Logik des freien Marktes. Gewinn und Werksschließungen oder Arbeitsplätzeabbau gehen Hand in Hand.

lorenzo on :

komisch-nokia geht es gut. aber die menschen, die da arbeiten, bekommen ein schlag

Add Comment

E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.
To leave a comment you must approve it via e-mail, which will be sent to your address after submission.
Enclosing asterisks marks text as bold (*word*), underscore are made via _word_.
BBCode format allowed
Form options

Submitted comments will be subject to moderation before being displayed.

cronjob