Skip to content

31 Jahre Schamgefühl gegenüber Außerirdischen

Foto: NASA
Am 5. Dezember 1977 startete mit der Voyager 1 der berühmtesten interstellaren Missionen der Raumfahrtgeschichte. Bis heute ist die Sonde mehr oder weniger aktiv. Nachdem sie das Planetensystem inzwischen verlassen wird sie, wenn alles gut geht, in rund 40.000 Jahren den M-Klasse Stern AC+79 3888 erreichen.

Für den Fall, daß die Sonde dort oder unterwegs irgendwelchen Außerirdischen in die Hände fällt (womit ich stark rechne) wurde ihr eine vom Astrophysiker Carl Sagan entwickelte unmissverständliche universelle Nachricht mitgegeben. Diese besteht aus einer mit Gold überzogenen Kupferplatte, die unter anderem Grüße in 55 Sprachen, verschiedene irdische Geräusche und (am wichtigsten) eine Botschaft des damaligen obersten Imperialistenchefs US-Präsidenten, Darth Vader Jimmy Carter enthält.

Hoffentlich verstehen die Aliens Spaß...

Die NASA entschied sich auf den Druck einiger von religiösem Wahn getriebenen Moralapostel auf Druck der Öffentlichkeit hin, die noch auf ähnlichen Plaketten auf den Pioneer-Sonden vorhandenen Darstellungen eines nackten Mannes und einer nackten Frau durch Umrisszeichnungen zu ersetzen. Um das Schamgefühl der Bewohner um AC+79 3888 müssen wir uns also wohl keine Sorgen machen. Wohl aber darum, was sich aus der ganzen Sache entwickeln kann ;-)

Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

Daniel Weigelt on :

Nun frage ich mich nur, 1977, was Du mit 41 Jahren meinst... ;)

Thomas Trueten on :

Damals wie heute ist das so ein Problem mit der Technik. Der Beitrag sollte in 10 Jahren erscheinen 8-)

Add Comment

E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.
To leave a comment you must approve it via e-mail, which will be sent to your address after submission.
Enclosing asterisks marks text as bold (*word*), underscore are made via _word_.
BBCode format allowed
Form options

Submitted comments will be subject to moderation before being displayed.

cronjob