Skip to content

Auch unter Rot / Grün hört die Repression und Kriminalisierung von S21 GegnerInnen nicht auf

Zur Zeit wird das Büro der Parkschützer durchsucht. Begründung ist offenbar die Suche nach Material in Zusammenhang mit der Enttarnung eines anscheinend bewaffneten Polizeibeamten in Zivil im Anschluss an die Montagsdemo vom 20. Juni. Dazu ein kleiner Medienspiegel und der Hinweis auf die Großdemo am Samstag - eine gute Gelegenheit diesen Spaltungs- und Kriminalisierungsversuch zurückzuweisen:

Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

Max on :

Schön auch die neue Sprachregelung: "radikal", "militant" etc.

Da ist der mediale Shitstorm aber massiv angelaufen.

RdB! on :

Die gezielte Hetze gegen Matthias v. Herrmann schlägt dem Fass den Boden aus.
Die übliche Spaltungs- und Ablenkungstaktik eben. Ergebnis: Gerade wurde getwittert: "google zeigt aktuell 234 presseergebnisse zu hausdurchsuchung und 41 zum kostenschwindel der bahn. #s21 presse funktioniert wie geschmiert."
Bin darauf gespannt, wie das bei der Masse verfängt...

horst on :

immer deutlicher werden die zeichen, die auf zeiten um 1933 hinweisen. wenn wir deutschen dem nicht entgegensteuern, dann haben wir wieder eine diktatur. das wird nicht mehr lange dauern. wehe dann uns deutschen. wir sitzen dann wieder auf der anklagebank, dieses mal gemeinsam mit unseren BEFREIERN, den amerikanern - wenn es ueberhaupt noch moeglich ist, wenn die welt dann nicht komplett zerstoert ist.

Add Comment

E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.
To leave a comment you must approve it via e-mail, which will be sent to your address after submission.
Enclosing asterisks marks text as bold (*word*), underscore are made via _word_.
BBCode format allowed
Form options

Warning: Undefined variable $headcss in /home/www/plugins/serendipity_event_lightbox/serendipity_event_lightbox.php on line 212
cronjob