trueten.de

"Wenn ich mit meiner Relativitätstheorie recht behalte, werden die Deutschen sagen, ich sei Deutscher, und die Franzosen, ich sei Weltbürger. Erweist sich meine Theorie als falsch, werden die Franzosen sagen, ich sei Deutscher, und die Deutschen, ich sei Jude." Albert Einstein

Steckt ER hinter der Entführung des Blogdiktators??

Bei einem bekannten ostdeutschen Blogger aus einem der neuen Bundesländer ging inzwischen ein Bekennerschreiben zur Entführung des "Comandante en Jefe" von trueten.de ein. Zu dieser Entführung kam es während einer Demonstration gegen Polizeiterror. Verfasser ist offenbar die bislang nach Auskunft des Verfassungschutzes nicht in Erscheingung getretene "Ostdeutsche Bewegung 2. Juni (Relaunch)", kurz OB2J. Deren schäbiger, ungewaschener, unrasierter, gewalttätiger und daher offensichtlich zu allem bereiter (Oma's Haus beschlagnahmen, gemeinsame Zahnbürsten für alle usw.) und mit aus den Clownwars bekannten schweren Waffen ausgerüsterter Kommandeur ist auf dem Bild rechts abgelichtet.

Erfreulicherweise wurde dieses verachtenswerte Machwerk, welches selbstsverständlich Ausdruck der kleinbürgerlich - anarchistischen Denkweise ist, von dem Genossen "aus der sächsischen Sprache ins Deutsche übersetzt". Damit bestätigt sich zugleich der zuerst von "betlehemterrorist", einem Genossen der Propagandaabteilung unseres Blogs gehegten Verdacht, es handle sich um ein feiges Verbrechen einer "militanten ostdeutsche Bloggerbande". Uns bedrückt insbesondere, dass es bislang kein aktuelles Lebenszeichen unseres geliebten großen Vorsitzenden gibt. Bei dem von den Terroristen veröffentlichten Bild handelt es sich offensichtlich um eine sogenannte "Foto Montage", eines mittels elektronischen Bildbearbeitungsprogrammen verfälschten Fotos.

Im folgenden dokumentiere ich den Beitrag des Genossen und bitte alle Leser des Blogs um Solidarität und weitere Hinweise über den Verbleib meines Ehegatten & lieben Kampfgefährten:

Revolutionäre Grüße sehr geehrte Kampfesgenossen!

Wir, die Ostdeutsche Bewegung 2. Juni Relaunch bekennen uns hiermit offiziell zur Entführung des Blogdiktators. Um dies zu beweisen, übersenden wie ein Foto mit der freundlichen Bitte um Kenntnisnahme.

blogdiktator

Desgleichen bitten wir Sie, unsere Forderungen zu veröffentlichen, welche folgendermaßen lauten:

Sollte es Ihnen nicht möglich sein, uns bei der Erfüllung unserer Forderungen zu unterstützen, so bitten wir Sie, gegebenfalls die entsprechenden Stellen in Deutschland und der Schweiz über unser Anliegen zu informieren. Andernfalls sehen wir uns leider gezwungen, von der Waffe Gebrauch zu machen. Und wir haben wirklich sehr gefährliche Waffen!!!

Mit kämpferischen Grüßen

Ostdeutsche Bewegung 2. Juni Relaunch

Trackbacks

Trackback specific URI for this entryTrackback URL
  1. Comandante en Jefe von Ostdeutschen Bloggerbanden entführt?
  2. Bewegung OB2JR bekennt sich zur Entführung des Blogdiktators

Comments

    • Posted byGroßer Krisenstab
    • on
    Wir müssen nun Stellung beziehen!
    1.) Bezüglich der Rezepte halte ich einen Kompromiss für möglich.
    2.)Die Mäuse könnte man vorerst in Obhut eines Mittelsmannes geben, bis eine einvernehmliche Lösung erzielt wurde.
    3.) Der Blogdiktator selbst entscheidet inwieweit bei den HTML-Kentnissen eine einvernehmliche Lösung gefunden werden kann.
    4.) Der Rote-Blog wird nicht annerkannt.

    Desweiteren muss ein weiteres Lebenszeichen des Blogdiktators erfolgen. Ein Bild von ihm mit dem "Lausitzer Tagblatt" vom heutigen Tag sollte eingefordert werden.
    Comment (1)
    Reply

Add Comment

E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.
To leave a comment you must approve it via e-mail, which will be sent to your address after submission.
Enclosing asterisks marks text as bold (*word*), underscore are made via _word_.
BBCode format allowed