Skip to content

Der NSU und die deutschen Zustände

Ein Jahr nachdem die Terrorzelle des NSU aufgeflogen ist, lässt sich eine vorläufige Bilanz ziehen. Waren es wirklich verirrte Einzeltäter, wie von Seiten der Polizei und der Verfassungsschutzämter immer wieder behauptet wurde? Trotz dieser Behauptung, die über Monate aufrecht gehalten wurde, gehen Ermittlungsbehörden inzwischen von einem Umfeld des Trios von 100 Personen aus.

Wie lässt sich dieses Umfeld beschreiben? Woher kommt es, dass Verfassungsschutzämter über Jahre behaupten konnten es gäbe keine Gefahr von einer rechten Terrorgruppe?

Diesen und weiteren Fragen geht Janka Kluge in ihrem Vortrag über den NSU nach.

Montag, 29. Oktober 2012, 18:30 Uhr, Gewerkschaftshaus Stuttgart, Raum 245, Willi-Bleicher-Str. 20, 70174 Stuttgart

Referentin: Janka Kluge

Veranstalter: ver.di Bezirk Stuttgart

Anmeldebedingungen: Eintritt frei. Anmeldung nicht erforderlich.

Weitere Veranstaltungen unter:
www.stuttgart.verdi.de/bildung

Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

No comments

Add Comment

E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.
To leave a comment you must approve it via e-mail, which will be sent to your address after submission.
Enclosing asterisks marks text as bold (*word*), underscore are made via _word_.
BBCode format allowed
Form options

Submitted comments will be subject to moderation before being displayed.

cronjob