trueten.de

"Die Regierung des Menschen über den Menschen ist die Sklaverei. Wer immer die Hand auf mich legt, um über mich zu herrschen, ist ein Usurpator und ein Tyrann. Ich erkläre ihn zu meinem Feinde." Pierre-Joseph Proudhon

Gebratener Spargel mit Erdbeeren

Ruhetag schützt vor Reproduktion Kochen nicht. Nachdem wir gestern Volxküche geniessen konnten, haben wir für heute - inspiriert von Rainer Strobels Rezept "Gebratener Spargel mit Erdbeeren" - mal folgendes eingekauft:

500 g weißer Spargel
500 g grüner Spargel
300 g Hähnchenbrustfilet, alternativ 1 Mango
2 EL Kokosraspel
100 g Erdbeeren
2 EL Öl zum Anbraten
100 ml Kokosmilch
etwas Zitronensaft
1 Prise Salz
1 Prise Zucker
etwas schwarzen Pfeffer
2 EL Butterschmalz alternativ ein feines Öl

(Minze, wie im Originalrezept angegeben, verwenden wir normalerweise eher nicht, daher gestrichen) Und was ist "Zitronenpfeffer"? Schnickschnack, steht hinterher bloß rum, schwarzer tut's auch.

Den weißen Spargel schälen, unten 1-2 cm abschneiden, Haustiere mit den Resten füttern oder einen Spargelsud für Spargelcremesuppe kochen.



Vom grünen Spargel nur das untere Drittel schälen. Spargel schräg in ganz dünne Scheiben schneiden.



Das Hähnchenbrustfilet in 3 cm breite Streifen schneiden. Diese in die Kokosraspel geben und leicht andrücken. Variante für Vegetarier: Frische Mango in Kokos wälzen, kurz anbraten.



Die Erdbeeren putzen und je nach Größe halbieren oder vierteln. (Unsere waren etwas mickrig, daher halbiert)



Wer einen Wok hat, nehme diesen zur Hand. Wir haben keinen - das geht aber auch so, mit einer tiefen Pfanne. Mit etwas Öl den weißen Spargel anbraten, dann den grünen Spargel zugeben und mit anbraten.



In der Zwischenzeit die Dose Kokosmilch ordentlich schütteln, öffnen und mit ca. 100 ml den Spargel ablöschen. Ein beherzter Schuss Zitronensaft und mit etwas Salz, Zucker und schwarzen Zitronenpfeffer würzen. Alles leicht einköcheln lassen, zum Schluss die Erdbeeren zugeben und kurz durchschwenken.



Die Mango- bzw. Hähnchenstreifen parallel dazu in einer Pfanne mit Butterschmalz anbraten.



Den Spargel auf Tellern anrichten, die gebratenen Hähnchenstreifen darauf geben und schnell aufessen.



Morgen geht's dann zur Sachen, da probiere ich mal ein paar scharfe Sachen aus.

Die scharfen vier

So, die كسكسي Saison hat begonnen. Nachdem ich mir heute gleich mal eine große Dosis Harissa organisiert habe (ich bin zu faul zum selbermachen), fiel mein Blick sofort auf ein nettes rotes Döschen "La Chinata - Pimentón de la Vera", scharfer und geräucherter spanischer Paprika. Sehr lecker und nicht nur in der Küche gut zu gebrauchen. (Aber auf die Windrichtung achten!) Die anderen scharfen Sachen sind geeignet für die asiatische Küche oder ins Gulasch, passen aber auch gut als fettarmer Brotaufstich. Dann aber ordentlich dick :-O

"Flying Goose" - scharfe thailändische Chilisauce, Erös Pista - ungarisches "Scharf" für Gulasch, "Harissa", algerisches Terrorgewürz für Cous - Cous, und "La Chinata" - scharfer und geräucherter spanischer Paprika

Praktische Lebenshilfe: Was kochen wir heute?

Was kochen wir heute? Keine Idee, aber liebe Freunde, Schwiegereltern, der / die Liebste steht vor der Tür? Der Kantinenessen-Generator hilft sicherlich, schließlich stehen 854011620 Gerichte zur Auswahl, eigene Vorschläge werden gerne angenommen.

Gefunden via Tonnendreher

Zug nach Weil der Stadt fährt ein...

Den Spruch bekommt man immer am S-Bahnhof in Stuttgart zu hören. Besonderes konnten wir uns daunter bisher nicht vorstellen. Nachdem wir beim diesjährigen Ostermarsch am dortigen Bahnhof  einen Zwischenhalt auf dem Weg nach Calw hatten, und der Blick von dort auf die Altstadt vielversprechend aussah, nutzten wir das schöne Wetter und sind auf einen Kurztrip ab nach Weil der Stadt.

Aus dem Blickwinkel von "Touristen" eine nette Kleinstadt mit zahlreichen verwinkelten Gassen, (leider nicht begehbaren) Teilen der Stadtmauer, Türmen und Toren und auch sonst viel Altbauten, sprich Spitälern, Klostern Kirchen und mehr. Zu Faschingszeiten geht es hier wohl ordentlich rund.

Zur Bildergalerie

Bildserie : Stadtmauer am Königstor

Die Geburtsstadt Johannes Kepler's kann man auf 3  Stadtrundgängen locker an einem Nachmittag erkunden, inklusive Besuch im Kepler Museum, das in seinem Geburtshaus untergebracht ist. Selbiges befindet sich direkt neben dem Rathaus am Marktplatz.

In dem sehenswerten Museum kann man sich mit dem Leben und Werk Keplers befassen.

Zur Bildergalerie

Bildserie : Kepler Denkmal auf dem Marktplatz

Es gibt auch eine hervorragende Computersimulation zu den Planetengesetzen Keplers von Tobias Kramer (e-mail: tobias.kramer@physik.tu-muenchen.de). Diese steht für Linux und Windows zum Download bereit:

kepler20.tar.gz (673 KB)

kepler20.exe (994 KB)

Zur Bildergalerie

Bildserie : Im Kepler Museum

Essen kann man übrigens ganz gut und recht günstig im Hotel Krone Post, wo man auch sehr nett bedient wird. Zum Schließen des Magens empfiehlt sich der ausgezeichnete dort angebotene Schlehengeist oder auch der Pfirsichlikör.

FOOD FOR ACTION

FOOD FOR ACTION kocht auf politischen Aktionen und Veranstaltungen, um den Widerstand zu stärken - OHNE MAMPF KEIN KAMPF - und um politisch und ökologisch sinnvolle Alternativen in die politische Praxis zu integrieren. Rund um den G8 Gipfel verpflegten die Volxküchen die Teilnehmer an den Protesten. Angeblich deckten die Einahmen die Kosten nicht. Dem ist nicht so, wie der Bericht der Berliner "mobile vokü - cuisine populaire" - zusammen mit Erfahrungsschnipseln - klarstellt.

Wo wir kochen hängt einerseits von unseren Kapazitäten ab, andererseits davon, ob wir eine Aktion oder Veranstaltung und die dahinterstehende(n) Gruppe(n) politisch unterstützen. Wir kochen nicht für kommerzielle Veranstaltungen, sondern wollen durch unsere Arbeit selbstverwaltete, emanzipatorische Aktionen und Kampagnen unterstützen, hierarchische Strukturen lehnen wir in jeder Form ab.

Weiterlesen

Übrigens: In Stuttgart gibts Samstags im "Subversiv" ebenfalls Volxküche. Ab 20 Uhr.

Französische Zwiebelsuppe, Rezept für 2 Personen

Passend zum Beaujoulais Primeur 2006 empfehle ich eine Französische Zwiebelsuppe - als Vorspeise...:
Französische Zwiebelsuppe, Rezept für 2 Personen

200 g Zwiebeln
100 g Gruyère
2 Zweige glatte Petersilie
50 g Butter
1 Lorbeerblatt
1 Zweig Thymian
150 ml trockener Rotwein
400 ml Bouillon
etwas Madeira
etwas Salz, Pfeffer
2 Scheiben Weißbrot (franz. Stangenweißbrot bzw. Flûte)

Zwiebeln schälen und ohne Strünke in Scheiben schneiden. Käse reiben. 1 Petersilienzweig fein hacken. Zwiebeln in einer großen Pfanne mit Butter anbraten. Lorbeerblatt, 1 Petersilienzweig und Thymian zugeben. Mit Rotwein ablöschen, mit Brühe auffüllen und 30 Minuten köcheln lassen. Danach die Kräuter herausnehmen und mit Madeira, Salz und Pfeffer abschmecken.
Die Brotscheiben im Ofen oder Toaster kross backen. Darauf geriebenen Käse streuen.
Die Zwiebelsuppe klassisch in Löwenkopfterrinen füllen und die mit Käse bestreuten Brotscheiben darauf legen. Im Ofen überbacken, bis der Käse goldbraun ist. Gehackte Petersilie darüber streuen.

Pro Portion: 634 kcal / 2653 kJ - 27 g Kohlenhydrate, 31 g Eiweiß, 36 g Fett
9513 hits
Defined tags for this entry:
Last modified on 2006-11-17 18:01

Erster?

Ich habe hier seit Februar nichts mehr zum Thema "Essen und Trinken" geschrieben. Diese Kategorie in unserem Blog reichlich unterbelichtet. Im Fotoalbum ist immerhin noch ein Fotobericht zum Thema "Rouladen auf Gemüsebett" zu finden.

Aus dem Grund heute mal wieder ein kulinarischer Beitrag: Obwohl erst morgen der "offizielle" Ausgabetag ist, konnte ich einen meiner Lieblingsweine, einen 2006er Beaujolais Primeur 2006 ergattern:
Beaujolais Primeur AOC 2006

Als Beilage zu diesem Wein empfiehlt sich eigentlich alles, vom Baguette mit Käse bis hin zu obigen Rouladen auf Gemüsebett. Da Spargel zur Zeit nur schwierig zu bekommen ist, könnte eine Variation mit Kürbisgemüse recht nett sein.

Chicken-Kokos-Curry / Essen am 5.2.06

Chicken-Kokos-Curry
Kategorien: Fleisch Huhn Kokos Curry
Portionen: 4 Personen
ZUBEREITUNGSZEIT ca. 45 Minuten
Zutaten:
3 Möhren (ca. 300 g)
1 Stange Zitronengras
1 Stück Frischer Ingwer à 30 g
2 Knoblauchzehen
2 Rote Chilischoten
600 Gramm Hähnchenfilet
1 Essl. Butterschmalz
Pfeffer & Salz
2 Essl. Curry
1 Dose Ungesüßte Kokosmilch (400 ml)
2 Teel. Gemüsebrühe
4 Kaffirlimettenblätter oder
1 Limette
Koriander zum Garnieren

VITALINFO
Pro Portion......320 kcal
Kohlenhydrate......6 g
Eiweiß............30 g
Fett..............18 g


Möhren schälen, waschen und in Scheiben schneiden. Zitronengras waschen. Halbieren und jedes Stück 1x längs einschneiden. Ingwer und Knoblauch schälen. Ingwer grob würfeln.

Chilischote putzen und längs einschneiden. Kerne mit einem Messer entfernen. Chilischote waschen und fein hacken. Fleisch waschen, trockentupfen und in grobe Würfel schneiden.

Butterschmalz in einer großen Pfanne (mit Deckel) erhitzen. Fleisch darin unter Wenden ca. 5 Minuten anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Möhren zugeben und kurz mitbraten.

Ingwer und Knoblauch durch eine Knoblauchpresse direkt in die Pfanne drücken. Chili zugeben und alles unter Wenden 1-2 Minuten mitbraten. Curry überstäuben, unter Rühren kurz anschwitzen.

Kokosmilch, ca. 375 ml Wasser und Brühe einrühren. Limettenblätter waschen, abtupfen. Oder Limette waschen und in Scheiben schneiden. Blätter oder Scheiben und Zitronengras zum Curry geben.

Curry zugedeckt bei schwacher bis mittlerer Hitze 15-20 Minuten köcheln. Mit Salz und Curry abschmecken. Mit Koriander garnieren. Dazu schmeckt Basmati-Reis.

Kaffirlimettenblätter geben ein frisches, zitroniges Aroma ab. Frische Blätter werden im Ganzen mitgegart, aber nicht mitgegessen. In getrockneter Form können Sie diese auch unter www.monsun-online.de oder Tel.: 03641 62280 bestellen. 40 g kosten 1,20 ¤ zuzügl. Versand. Art.Nr.: 16626
10236 hits
Defined tags for this entry: ,
Last modified on 2006-09-09 11:38