trueten.de

“I’ve seen things you people wouldn’t believe. Attack ships on fire off the shoulder of Orion. I watched C-beams glitter in the dark near the Tannhauser Gate. All those moments will be lost in time like tears in rain. [Pause] Time to die.” Roy Batty, Blade Runner

Presseerklärung von FÜR Esslingen (Kommunalpolitisches Bündnis fortschrittlich – Überparteilich – Rege)

Gleis 1 kann teuer werden!

Für eine hohe Summe will der Gemeinderat, laut Beschluss vom 16. 1. 06, von der Bahn Gelände kaufen, das noch nicht einmal saniert ist. Da es sich um ein Gleis des Güterverkehrs handelt, warnen die Gutachter ausdrücklich vor den hohen Sanierungskosten des mit Sicherheit mit Schadstoffen belasteten Geländes – zusätzlich zu den jetzt schon veranschlagten Kosten. Selbst wenn die Stadt die freiwerdende Baufläche für einen Höchstpreis von 300 Euro/m² verkauft, kommt ein Verlust für die Stadt heraus. Aber noch ist kein einziger Käufer in Aussicht.

Der Aufkauf eines nicht sanierten, kontaminierten Geländes ist generell abzulehnen. Die Verursacher müssen dafür aufkommen. Aber ein solcher Handel bei „beunruhigenden“ Finanzaussichten, wie selbst die EZ schreibt – das widerspricht einer soliden Finanzpolitik.

Aber nur Hüsnye Toy / Kommunalpolitisches Wählerbündnis FÜR (Fortschrittlich – Überparteilich –Rege) sprach und stimmte dagegen.

Für die Verschönerung der Stadt einzutreten, ist FÜR ein wichtiges Anliegen. Doch so aufwändige Projekte wie Gleis 1 und der Bahnhofsvorplatz, die sich über die Jahre verteilt auf 40 Mio. Euro belaufen, stehen in keinem Verhältnis zu Verschönerungen, die dringend benötigt werden: Sanierung der Schulen, Erhalt der Musikschule, Erhalt der Arbeits- und Ausbildungsplätze der Stadt, auch für die Erhaltung der Grünanlagen, die Halle auf dem Berg, um nur einige zu nennen.


Kontakt und weitere Informationen

Newsoffice - Alternative zu GoogleGroups

Ein kostenloser persönlicher Newsserver mit Web Oberfläche, eine brauchbare Alternative zu googlegroups steht unter http://www.newsoffice.de zur Verfügung.

Was ist das Newsoffice ?
Das Newsoffice ist ein Sammelpunkt für verschiede Newsgruppen. Jeder kann ohne Anmeldung in den Newsgruppen stöbern und viele Meinungen lesen. Angemeldete User haben zudem die Möglichkeit umfassend in Newsgruppen zu lesen und schreiben.

Was bietet Newsoffice nicht ?
Newsoffice.de bietet den Nutzern kein umfassendes News-Archiv an. Wer in alten Newsbeständen blättern möchte, empfehlen wir die Datenbank von Google. Wenn Sie jedoch einen aktuellen Überblick über das Newsangebot haben wollen, sind sie bei uns richtig.

Warum kein offenes Newsinterface ? (Schreibrecht erst nach Anmeldung)
Bei einem unkontrollierten Newsinterface besteht die Gefahr, daß Nutzer diesen Dienst für ungewollte Werbesendungen mißbrauchen. Im Gegenzug werden meist auch die "redlichen" Nutzer solcher Dienste von anderen Lesern ignoriert. So hat keiner etwas von solch einem Dienst. Solche Dienste stellen so oft eher ein Ärgernis da.

Was benötige ich für eine Anmeldung ?
Sie benötigen für eine Anmeldung nur eine E-Mailadresse. Zusätzlich besteht die Möglichkeit einen externen Newsserver anzusprechen (z.B.. Firmenserver) In jedem Fall gelten die Bedingungen und AGB's dieses Anbieters auch über die Nutzung unseres Angebotes.

Welchen Vorteil bietet mir Newsoffice.de ? (nach Anmeldung)
Bei Nutzung unseres Dienstes wird keine Werbung an die Postings angehängt. Eine Signatur können Sie nach Belieben speichern. Ebenso können Sie ein "Killfile" anlegen. Ungewünschte Artikel von ungeliebten Zeitgenossen verschwinden so aus Ihrer Übersicht. Darüberhinaus gibt es eine Viren- und Spamgeprüfte E-Mailadresse. Wir versuchen den Newszugriff so komfortabel wie möglich zu gestalten.