trueten.de

"Ich fürchte mich vor dem Tag, an dem die Technologie unsere Menschlichkeit übertrifft. Auf der Welt wird es nur noch eine Generation aus Idioten geben." Albert Einstein

Hartz IV: Fünf Euro in den Hut! Sadisten bei der Züchtigungsarbeit!

Fünf Euro sind nicht zu wenig. Fünf Euro sind nicht zuviel. Die fünf Euro sind überlegter und bitterer Hohn der Agentur der herrschenden Klasse, die sich für eine autonome Regierung hält.

1834: Die britischen Steuerzahler setzten die Abschaffung der städtischen Armenfürsorge durch. Zweck: Aufbau einer Brücke zur freiwilligen Arbeitsübernahme in den neu entstandenen Fabriken.

Westerwelle hat ähnliche Begriffe verwendet, um massenhafte Beraubung als Pflicht zu verklären. Frau Merkel riss sich den Muttergottesmantel von den Schultern und schrie - sinngemäß - vor aller Welt: Soziale Durchfütterung darf kein Dauerzustand werden. Auch sie hat es bekanntlich mit den Brücken.

Die Ermunterung zum Massensadismus in diesen Maßnahmen ist offensichtlich. Denn -im Gegensatz zu 1834- gibt es die Plätze in den Fabriken nirgends. Die Maßnahmen können keinen anderen Zweck haben als Zufriedenstellung derer, die noch ein paar Millimeter über den Getretenen stehen.

Wenn man emnid glauben will, sind über fünfzig Prozent durch BILD und andere so verblödet, dass sie das Hinunterdrücken anderer ganz toll finden. Bis sie nächstes oder übernächstes Jahr selber dran sind. Aber dann jaulen sie zu spät.

Frau Homburger würzt den Schröpfungswillen mit Moral. Wie? Sollen wir Menschen rauchen und saufen lassen- für ihre bisherigen 20 Euro im Monat? Ist doch so ungesund! Oktoberfest sofort schließen! Wenn die FDP-Predigerin ihre Moral bloß ernst nähme. Wäre sie bereit, die Wiesn ab morgen zuzumachen? Verführt ja geradezu zum Alkohol! Natürlich nicht. Ist doch ein Milliardengeschäft. Da hat Moral nichts zu suchen.

Ein Geheimnis hat uns die Arbeitsministerin allerdings nicht enthüllt. Wie sich alle erinnern, hatte das Verfassungsgericht gerade über die Situation der Jugendlichen geklagt.

Und tatsächlich wachsen Kinderfüße schamlos schnell. Das leidige Kinderschuh-Problem. Und dagegen hilft keine Schulmahlzeit. Und Jeans sind immer wieder durchgewetzt. Nun- als Pointe ihrer statistischen Studien- serviert uns diese Frau, die Kinder bekämen alle noch zu viel. Nur aus Großzügigkeit - ”Vertrauensschutz” zieht sie Hartz-IV-Eltern nicht gleich wieder den Gnadengroschen ab.

“Trau keiner Statistik, die Du nicht selbst gefälscht hast” (Churchill). Für die Erwachsenen haben die gekauften Schreibtischtäter die Sache vielleicht noch hingetrickst - zumindest für gläubige Mit-Sadisten. Zu den Kindern hat sich das Gericht allerdings recht definitiv geäußert. Und die - inzwischen gekappten- Pläne mit den Chips fürs Klavierlernen,deuten ja darauf hin, dass Frau v.d.Leyen bis vor kurzem noch selber wusste, dass den Mädels und Jungs vielleicht doch was fehlt. Damals hatte ihr Sadismus nur zu Chips und Sachleistungen gereicht- damit PapaMama nicht alles versaufen - oder unverzüglich zum Flachbildschirmkauf schreiten. Jetzt entfallen die Chips. Die Ministerin hat sich einen letzten Stoß gegeben und prügelt familienweit.

Das alles ist schlimmer als Sarrazin. Wo der ethnisch zuschlug, arbeitet Schwarz-Gelb universell. Die ganze Unterschicht soll jetzt dran glauben. Ohne Ausnahme.
Leider fürs erste recht risikolos das Verbrechen. Die Ärmsten werden kaum noch die Energie aufbringen, sich zu wehren. Zumindest haben sie selten das Fahrgeld zum Demonstrieren. Auf Sommers DGB ist nur geringster Verlass, wie man sich aus dem Beginn der Montagsmärsche recht genau erinnert. Und die potentiellen Kläger von SPD und Grünen sind schon verwarnt worden. Bei Klage droht Stillstand - und alles bleibt im Sumpf. Wer ist dann schuld und fortschrittsfeindlich? Na klar! Die immer schwankende und industriegeile Opposition.

Die übrig bleibenden LINKEN vor Gericht haben den Ruf als prinzipielle Stänkerer jetzt schon weg.

PS: Bei “Anne Will” durfte die Ministerin immer neu die Platte abspielen - von denen, die schwer arbeiten und angeblich auch nicht mehr haben. Ernst von den LINKEN durfte kräftig widersprechen. Alle andern ergingen sich in Verständnis, Verlangen nach Wärme statt Knete und der Gier nach Facharbeitern, die endlich hochgeprügelt werden müssen. Zum ersten Mal hatte ich das Gefühl, dass Anne Will sich selbst für ihre - wohl aufgezwungenen - Gäste genierte.

Trackbacks

Trackback specific URI for this entryTrackback URL
  1. Hartz IV: Fünf Euro in den Hut! Sadisten bei der Züchtigungsarbeit!
  2. Hartz IV: Fünf Euro in den Hut! Sadisten bei der Züchtigungsarbeit!

Comments

  1. RT @ttrueten: Hartz IV: Fünf Euro in den Hut! Sadisten bei der Züchtigungsarbeit! http://tinyurl.com/36xfmh2 #HartzIV
    Comment (1)
    Reply
    • Posted byfoehnix
    • on
    Hartz IV: Fünf Euro in den Hut! Sadisten bei der Züchtigungsarbeit! http://tinyurl.com/36xfmh2 #HartzIV RT @ttrueten #Sozialdarwinismus
    Comment (1)
    Reply
    • Posted bymdarkbyte
    • on
    RT @ttrueten: Hartz IV: Fünf Euro in den Hut! Sadisten bei der Züchtigungsarbeit! http://tinyurl.com/36xfmh2 #HartzIV
    Comment (1)
    Reply
  2. RT @ttrueten: Hartz IV: Fünf Euro in den Hut! Sadisten bei der Züchtigungsarbeit! http://tinyurl.com/36xfmh2 #HartzIV
    Comment (1)
    Reply
    • Posted byfoxeen
    • on
    RT @ttrueten: Hartz IV: Fünf Euro in den Hut! Sadisten bei der Züchtigungsarbeit! http://tinyurl.com/36xfmh2 #HartzIV
    Comment (1)
    Reply
  3. RT @ttrueten: Hartz IV: Fünf Euro in den Hut! Sadisten bei der Züchtigungsarbeit! http://tinyurl.com/36xfmh2 #HartzIV
    Comment (1)
    Reply
    • Posted bybloggi
    • on
    RT @ttrueten: Hartz IV: Fünf Euro in den Hut! Sadisten bei der Züchtigungsarbeit! http://tinyurl.com/36xfmh2 #HartzIV
    Comment (1)
    Reply
    • Posted byfloco
    • on
    RT @ttrueten: Hartz IV: Fünf Euro in den Hut! Sadisten bei der Züchtigungsarbeit! http://tinyurl.com/36xfmh2 #HartzIV
    Comment (1)
    Reply
  4. Hartz IV: Fünf Euro in den Hut! Sadisten bei der Züchtigungsarbeit! http://tinyurl.com/36xfmh2
    Comment (1)
    Reply
    • Posted byArschkarte
    • on
    ICH scheiße auf die fünf Euro, denn ICH brauche sie nicht. ICH esse zum Frühstück einen Apfel oder eine Schale Müsli und trinke dazu ein Glas fettarme Billigmilch. Mittags gibt einen Teller Nudeln, aber nicht kostenaufwendig auf dem Herd gekocht, sondern mit kochenden Wasser übergossen und dann wird der Teller abgedeckt und ne halbe Stunde gewartet. Teure Tomatensoße? Niemals! Salz und Pfeffer oder maximal mit Wasser verdüntes Ketchup reichen vollkommen.
    Abends dann gibe es dann noch eine Banane oder das klassische Margarinenbrot ohne Belag. Glaubt mir, die Lebensmittelkosten im Monat betragen so noch nicht mal 80€. Rauchen und Alk? Beide Posten betragen bei mir 0,0€. Den ganzen Tag den Fernseher laufen lassen und Stromkosten hochtreiben? Auch unnötig, denn den Bücherreiausweis gibt es umsonst und die Bücher dort auch. Lesen ist auch spannender als TV glotzen. Tja so günstig kann das Hartz IV Leben sein, aber das ist MEIN Hartz IV Leben und auch wenn es diesen abgefuckten Lobbyistenmarionetten am liebsten wäre, dass alle so minimalistisch leben wie ich, so kann, wird und darf das nicht der Fall sein. Andere Menschen, haben andere Bedürfnisse. Andere Menschen rauchen und wollen auch mal ein Bier am Abend trinken, wozu sie auch das Recht haben, auch wenn unsere Regierung es nicht so sieht.
    Ich frage mich, wie lange es noch dauern wird, bis einer von diesen verkackten Politikmafiosis auf die Idee kommt eine Art von Hartz IV Polizei ins Leben zu rufen. Das sind dann Leute, die die Erlaubnis haben uns Hartz IV Leute zu kontrollieren, wann immer es gerade passt. Sie dürfen in unsere Kühlschränke schauen, ob dort auch keine Luxusgüter wie Lachs und Bier vorhanden sind. Es dürfen sämtliche Winkel der Behausung nach Zigaretten durchsucht werden und wehe es wird etwas gefunden, was nach Ansicht der Regierung uns nicht zusteht, dann wird auf der Stelle 100% der Leistung gestrichen und die Kosten für die Luxusgüter müssen in voller Höhe ans Amt zurückgezahlt werden.... oder aber es gibt nur noch Einkaufsgutscheine für Hartz IV Empfänger, die nur noch in ganz bestimmten Geschäften gegen vorher festgelegte Waren eingetauscht werden können, wobei natürlich Luxusartikel nicht berücksichtigt werden. Dieser Drecksregierung ist Alles zu zutrauen, die schrecken vor nichts zurück.
    Comment (1)
    Reply
  5. RT @ttrueten: Hartz IV: Fünf Euro in den Hut! Sadisten bei der Züchtigungsarbeit! http://tinyurl.com/36xfmh2 #HartzIV
    Comment (1)
    Reply
    • Posted byJoergl
    • on
    Reply
    • Posted byJoergl
    • on
    Da das mit der Adresse oben nicht klappt...hier nochmal:

    http://hartz.info/index.php?topic=23784.0
    Comments (2)
    Reply
  6. Klappt schon, Du musst das halt in BBCode einbetten, siehe den Hinweis unten. HTML Code in Kommentaren ist evil ;-)
    Comment (1)
    Reply

Add Comment

E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.
To leave a comment you must approve it via e-mail, which will be sent to your address after submission.
Enclosing asterisks marks text as bold (*word*), underscore are made via _word_.
BBCode format allowed