Softwaretipp: HTML2BBCODE

Praktisch, wenn man einen Beitrag oder eine Seite von HTML in das in vielen Foren verbreitete BBCODE konvertieren möchte: Der Onlinekonverter bei javascript.about.com. Natürlich umfasst HTML wesentlich mehr Befehle wie BBCODE, für einfache Sachen reicht es allemal.

Softwaretipp: QuarkXPress 5.01

Jede(R) will mal "kurz" was layouten: Geburtstagskarten, Flyer, Flugblätter, Zeitungen, ein Plakat oder vielleicht mal ein Buch oder auch nur eine Visitenkarte. Wenn nicht sowieso eine Satzsprache wie TeX/LaTex oder ein Opensource DTP System wie Scribus verwendet wird, greifen viele zu Krücken wie Word oder OpenOffice. Ich gestehe: Auch ich habe mich des öfteren mit diesen für den Zweck ungeeigneten Programmen herumgehauen. Und arbeite(te) deshalb eben mit den freien Alternativen. Deswegen staunte ich nicht schlecht, als ich heute beim Einkaufen die aktuelle com! sah mit dem Hinweis auf die Heft DVD mit Kubuntu und - QuarkXPress 5.01 als Vollversion. Ein professionelles Desktop Publishing Programm für laue 4,99 Euro? Ehemals kostete das inzwischen 5 Jahre alte Programm schlappe 1600 Euro. Wer sich nicht über zerschossene Layouts bei kleinen Änderungen in herkömmlichen Textverarbeitungsprogrammen ärgern will, sollte einen Blick riskieren. Für alle anderen ist vor allem Scribus ein Programm das - auch wenn es noch nicht an den Funktionsumfang von Quark heranreicht - vielleicht eine kostenlose Alternative, die zudem auch Betriebssystemunabhängig läuft. Übrigens nehmen die meisten Druckereien und Copyshops auch gerne die Quark Dateien als Druckvorlage - ebenso wie *.pdf Dateien.

IEs4Linux installiert Internet Explorer unter Linux

Bekanntlich stellt der Internet Explorer Webseiten in vielen Fällen anders dar als die Alternativbrowser Firefox oder Opera. Nicht nur für Webentwickler sondern auch für Blogger ist daher eine Installation des IE sinnvoll. Das Projekt IEs4Linux ist nicht der einzige, aber der vermutlich einfachste Weg, um den Microsoft Internet Explorer unter Linux (oder jedem anderen OS auf dem Wine läuft) nutzen zu können.

Keine lästigen Klickereien, keine langweiligen Setup-Instruktionen und keine Komplikationen mit Wine. Mehr als die Ausführung eines einzelnen Scriptes bedarf es nicht, um drei IE-Versionen zur Verfügung zu stellen, um zum Beispiel Websites zu testen. Und das ganze ist sowohl frei als auch quelloffen.

Fazit: Klappt:

Internet Exploder und Firefox in Eintracht unter Kubuntu Linux

Update: Firefox 2.0.0.2 und 1.5.0.10

Firefox 2.0 - ebenfalls nicht völlig frei von Sicherheitsproblemen
Vom Firefox Browser sind für beide Entwicklungszweige mit den Versionen 2.0.0.2 und 1.5.0.10 Updates erschienen. Benutzer der Vorversionen sollten diese wegen mehrerer Sicherheitslücken, von denen einige als kritisch eingestuft wurde, umgehend aktualisieren.

Die Sicherheitsprobleme wurden neben weiteren Stabilitätsverbesserungen und Korrekturen für die Ausführung unter Windows Vista behoben.

Zum Download bei Mozilla

Übrigens, das hier verwendete Theme heißt "Scribblies"

Updates: Firefox 1.5.0.9, Firefox 2.0.0.1 und Thunderbird 1.5.0.9

Die Entwickler von Mozilla haben neue Versionen des Webbrowsers Firefox und des Mailclients Thunderbird freigegeben. Ein Update von Firefox ist dringend erforderlich, da 5 kritische Sicherheitslücken bekannt wurden. Siehe auch den Verweis zum Kurztipp: Privatsphäre mit Firefox wiederherstellen. Auch bei Thunderbird wurden sechs kritische Fehler behoben.

Weitere Informationen

Kurztipp: Privatsphäre mit Firefox wieder herstellen

Firefox 2.0 - ebenfalls nicht völlig frei von Sicherheitsproblemen
Seit Version 2 implemenentiert der Webbrowser Firefox die »clientseitige Datenspeicherung« und aktiviert sie standardmäßig. Was bedeutet das für die Sicherheit und Privatsphäre beim Surfen mit Firefox und was kann man tun?

Information und Quelle: Pro-Linux

Weil nachgefragt wurde: Das Theme heißt "Tinseltown"

OpenOffice.org 2.1 freigegeben

Das Projekt OpenOffice.org gab heute die Verfügbarkeit der deutschsprachigen Version 2.1 der gleichnamigen Office-Suite bekannt.

OpenOffice.org 2.1 steht ab sofort in deutscher Sprache für Windows und Linux zum bereit. In Kürze soll darüber hinaus auch eine neue Version der PrOOo-Box, einer Zusammenstellung von OpenOffice.org mit zahlreichen Schriften, Vorlagen und Hilfsprogrammen auf einer CD, zum Download freigegeben werden. Ebenfalls aktualisiert wird OpenOffice.org Portable, eine direkt vom USB-Stick lauffähige Version.



Information: OpenOffice.org

Quelle: Pro-Linux

Firefox Browser 2.0 erschienen

Auch wenn die offizielle Ankündigung noch fehlt, steht Firefox 2.0 zum Download zur Verfügung.

Firefox 2.0 alias Bon Echo war rund ein Jahr in der Entwicklung. Der Vorgänger Firefox 1.5 war am 30. November 2005 erschienen und wurde seither siebenmal mit Fehlerkorrekturen und der Beseitigung von Sicherheitslücken aktualisiert. Die Freigabe von Firefox 2.0 fällt auch fast mit dem zweiten Jahrestag der Veröffentlichung von Firefox 1.0 (9. November 2004) zusammen.

Gegenüber Version 1.5.0.x bringt Firefox 2.0 zahlreiche Änderungen in der Funktionalität, jedoch keine weitreichenden Änderungen der Oberfläche. Letztere wurde im Wesentlichen mit einem aufgefrischten Aussehen ausgestattet. Weitere Neuerungen sind der eingebaute Phishing-Schutz, die in der Historie der Such-Boxen für Google und Yahoo erscheinenden Suchvorschläge, Unterstützung für persistente Speicherung von Sitzungs- und anderen Daten, Unterstützung für JavaScript 1.7, ein neues Windows-Installationsprogramm, das mit Hilfe des Nullsoft Scriptable Install Systems erstellt wurde, Änderungen im Verhalten der Browser-Tabs, Verwaltung von Suchmaschinen-Plugins, verbesserte Vorschau und Abonnement von Newsfeeds, Zusammenfassungstexte zu jedem Lesezeichen, Rechtschreibprüfung in Text-Eingabefeldern, Wiederherstellung der Browser-Sitzungen nach einem Absturz, verbesserte Verwaltung von Erweiterungen und Themes, verbesserte Sicherheit und Lokalisierung von Erweiterungen und Unterstützung von SVG-Text.

Der Browser steht für Windows, Mac OS X und Linux in mehreren Sprachen zum Download bereit. Obwohl die offizielle Ankündigung noch nicht erfolgt ist, sind die Binärpakete vollständig im Download-Bereich vorhanden. Die Release Notes beziehen sich noch auf den Release-Kandidaten 3.

Information: www.mozilla.com



Quelle: pro-linux.de