trueten.de

"Ich fürchte mich vor dem Tag, an dem die Technologie unsere Menschlichkeit übertrifft. Auf der Welt wird es nur noch eine Generation aus Idioten geben." Albert Einstein

Blogkino: Thicker Than Water (1935)

Heute zeigen wir in unserer Reihe von Filmen des Komikerduos Laurel und Hardy im Blogkino den letzten Kurzfilm der beiden, die anschließend nur noch Langfilme drehten: Thicker Than Water. "Zu Beginn des Filmes wird Ollie von seiner dominanten Ehefrau Daphne dazu kommandiert, gemeinsam mit Untermieter Stan den Abwasch zu erledigen. Dies endet natürlich im üblichen Chaos, bei dem am Ende alle Teller zerbrochen sind. Ollies schlechte Stimmung verschlimmert sich noch, als der aufgebrachte Auktionsmanager Mr. Finlayson bei den Hardys erscheint: Er verlangt noch Geld für einige Möbel, die Ollie ihm eigentlich längst hätte bezahlen sollen. Es stellt sich heraus, dass Ollie Stan das Geld gegeben hatte, damit dieser Finlayson auszahlt, doch Stan bezahlte stattdessen seine Miete bei den Hardys mit dem Geld. In einem längeren Dialog müssen Ollie und Daphne Stan die komplizierte Situation mehrmals erläutern, damit er sie überhaupt versteht. Schließlich wird Finlayson von Mrs. Hardy ausbezahlt, was das ohnehin schon kleine Vermögen der Hardys weiter belastet. Stan macht Ollie den Vorschlag, dass er sein gesamtes Geld von der Bank abheben soll und alles ausgeben soll, damit die Gläubiger ihm nichts mehr wegnehmen können. Wegen ihres eigenen Unvermögens und um einer Dame einen Gefallen zu tun, kaufen Stan und Ollie in Finlaysons Auktionshaus mit fast dem gesamten Geld eine Standuhr, die schon bald darauf von einem Wagen im Straßenverkehr zerstört wird.

Mrs. Hardy erfährt in der Bank und später durch Finlayson von den Ereignissen. Rachsüchtig macht sie sich auf den Weg nach Hause, wo sie Ollie mit einer Bratpfanne niederschlägt (...)" (WikiPedia)