trueten.de

"Wir sind es, die wir die Städte und Paläste - hier in Spanien und in Amerika und überall - gebaut haben. Wir Arbeiter können andere Städte und Paläste an ihrer Stelle aufrichten und sogar bessere. Wir haben nicht die geringste Angst vor Trümmern. Wir werden die Erben dieser Erde sein... Hier, in unserem Herzen, tragen wir eine neue Welt. Jetzt, in diesem Augenblick, wächst diese Welt." Buenaventura Durruti

Jim Morrison lebt!

Angeblich ist Jim Morrison heute vor 40 Jahren aus ungeklärter Ursache gestorben.

The End - Live At Hollywood Bowl 1968:



Bei RaceTheBreeze gibt es die Dokumentation "Jim Morrison - Die letzten Tage einer Legende" zu sehen.

Trackbacks

Trackback specific URI for this entryTrackback URL

Comments

    • Posted byHG
    • on
    Für alle, die die Wahrheit über Jim Morrisons Tod wissen wollen:

    Autor: Heinz Gerstenmeyer
    Titel: Der mysteriöse Tod von Jim Morrison
    Deutschland, 7. Januar 2009.
    ISBN: 978-3-8370-6427-8.

    Heinz Gerstenmeyer hat den Todesfall Jim Morrison in den letzten zwanzig Jahren akribisch und umfassend untersucht. Anhand von sämtlichen existierenden Dokumenten, Aufzeichnungen und Interviews mit allen Beteiligten, konnte er nicht nur den tatsächlichen Verlauf der Ereignisse vom 2. bis zum 10. Juli 1971 lückenlos rekonstruieren, sondern auch alle Gerüchte und Spekulationen detailliert widerlegen. Damit kann der "mysteriöseste aller Todesfälle in der Geschichte der Rockmusik" (Harry Shapiro) als endgültig geklärt gelten.

    Mit über 400 Auszügen aus Interviews mit 46 Personen, die Jim Morrison persönlich kannten, exklusiven Beiträgen von John Haeny, Leon Barnard, Gilles Yéprémian, Salli Stevenson, Philip Steele, Paul Ferrara, Vince Treanor und Frank Lisciandro, einer detaillierten Chronologie über Jim Morrisons letzte Lebensmonate, einer Fotodokumentation über sein Grab in Paris, sowie einem Nachwort von John Haeny.
    Comment (1)
    Reply

Add Comment

E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.
To leave a comment you must approve it via e-mail, which will be sent to your address after submission.
Enclosing asterisks marks text as bold (*word*), underscore are made via _word_.
BBCode format allowed