trueten.de

"Wenn einer mit Vergnügen zu einer Musik in Reih und Glied marschieren kann, dann hat er sein großes Gehirn nur aus Irrtum bekommen, da für ihn das Rückenmark schon völlig genügen würde." Albert Einstein

Blogkino: Come Clean (1931)

Heute in unserer Reihe Blogkino: Der 1931 mit dem Komikerdur Stan Laurel und Oliver Hardy entstandene Kurzfilm Come Clean, der hierzulande unter den Titeln "In die Falle gelockt / Hosen runter / Sauber dastehen" lief und an dessen „freak ending“ Stan Laurel durch den Abfluss einer Badewanne verschwindet...

"Olli und seine Frau wollen gemeinsam einen Abend in trauter Zweisamkeit verbringen. Doch plötzlich stehen die Laurels vor der Tür. Die Romantik des Abends ist dahin, und Olli´s Frau macht ihrem Gatten schwere Vorwürfe, und bezeichnet ihn als Mondkalb. Einfach so zu tun, als seien sie nicht zu Hause scheitert an der konkreten Ausführung, und sie müssen die ungebetenen Gäste doch hereinlassen. Die floskelhafte Frage, ob sie noch etwas essen möchten, bejaht Stan. Er hat Lust auf eine Portion Eiscreme. Da aber kein Eis im Haus ist, muss man es in einer Eisdiele besorgen. Olli ist deshalb angefressen und demoliert im berühmten "Wie du mir, so ich dir-Spiel" unter Stans Mithilfe einen Teil des Küchenmobiliars. Stan hat nun schon gar keinen Appetit mehr, aber Olli will ihm jetzt erst recht Eiscreme holen, und wenn er es aus Grönland holen muss. (...)" (Quelle: repage)



Trackbacks

Trackback specific URI for this entryTrackback URL

Comments

Add Comment

E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.
To leave a comment you must approve it via e-mail, which will be sent to your address after submission.
Enclosing asterisks marks text as bold (*word*), underscore are made via _word_.
BBCode format allowed