trueten.de

"Leben ist das, was passiert, während du fleißig dabei bist, andere Pläne zu schmieden." John Lennon

Rücknahme der Kündigung von Betriebsrat Mehmet Sahin! Sofortige Wiedereinstellung!!

Protestaktion bei Behr am 19.05.2010
Mehmet Sahin ist Betriebsrat bei Behr in Feuerbach. Die KollegInnen vom Werk 8 kämpfen seit Jahren für den Erhalt ihrer Arbeitsplätze. Mehmet Sahin ist auch über den Betrieb hinaus bekannt, beispielsweise durch sein Engagement gegen Stuttgart 21. Dort sprach er bei der 88. Montagsdemo. Die KollegInnen des Metallertreffs Stuttgart rufen zur Solidarität mit Mehmet Sahin auf:

In anderen Prozessen zum gleichen Fall hat das Landesarbeitsgericht Stuttgart bereits entschieden, dass die Schließung des Behr Werkes 8 als "eigenständiger Betrieb" unrechtmäßig war. Mit diesem Verfahren konnte eine Sozialauswahl über den ganzen Standort umgangen werden. Es hat aber auch dem Behr-Management erlaubt, einen ihnen unangenehmen Betriebsrat los zu werden. Mehmet Sahin ist der dienstälteste Betriebsrat am Standort Feuerbach. Auch über den Betrieb hinaus ist er kein Unbekannter. Im August hielt er eine mutige Rede auf der S21-Montagsdemo.

Wir rufen auf, den Kollegen Mehmet zu unterstützen und am Donnerstag, den 10.11. um 9.00 vor das LAG, Börsenstr.6, gegenüber dem DGB-Haus, zu kommen!

Wenn das LAG erneut im gleichen Sinne entscheidet wie im September, muss Mehmet Sahin wieder eingestellt werden!

Trackbacks

Trackback specific URI for this entryTrackback URL

Comments

    • Posted byMarianne
    • on
    Ich(wir) wünschen Mehmet viel Erfolg bei seiner Gerichtsverhandlung, ich danke Ihm und euch für die Unterstützung bei unseren Gerichtsverhandlungen,auch diese gehen in die 2. Instanz. Ich(wir) werden natürlich Mehmet am 10.11.2011 beistehen, wie er es bei uns getan hat.

    Es grüßen die Ludwigsburger
    Comment (1)
    Reply
    • Posted byDenis
    • on
    Es stehen für viele Beschäftigten noch harte Zeiten bevor. Nächste Krise steht vor der Tür.Was die Unternehmer nicht brauchen sind die kritischen Leuten, die die anderen "anstecken" könnten.
    Was die BehrkollegInnen schon geleistet haben ist enorm. Denn sie haben im Kampf um ihre Arbeitplätze auch ohne die Unterstützung ihrer Gewerkschaft nicht aufgegeben und weitergekämpft. Dass ist schon Beispielhaft!

    Solidarische Grüsse,
    Denis
    Comment (1)
    Reply

Add Comment

E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.
To leave a comment you must approve it via e-mail, which will be sent to your address after submission.
Enclosing asterisks marks text as bold (*word*), underscore are made via _word_.
BBCode format allowed